Reifenerfahrung ST 700




Einstellung und Optimierung der Bremsen, des Fahrwerks und die richtige Reifenwahl

Re: Reifenerfahrung ST 700

Beitragvon lucky cruiser » Fr 13. Feb 2015, 21:40

So, es ist soweit. Der Shinko hat seine Schuldigkeit getan. Knapp 20.000 km hat er runter, das ist - gemessen an meinen bisherigen Sporttourererfahrungen - beinahe ein ewiges Leben. Jetzt darf er sich ins "Anderswo" begeben. Habe den gestrigen Weiberfastnachtstag tricky nicht zur Teilnahme an grassierenden Verrückheiten, sondern zu tatkräftigem Tun genutzt:
Bild

Den Anblick werde ich eine Weile genießen dürfen, denn nachdem die Dauer-Pelle runter gekommen ist kommt jetzt endlich auch die Hinterradfelge zum Politeur. Wird eine Zeitlang dauern und ich muss vorher bei ihm noch abklären, ob er inzwischen in der Lage ist, Roller-Achsdurchmesser (17 mm hat sie, mehr nicht) zu akzeptieren. Wenn nicht, müssen die Lager raus. Drei sind's. Und zwei Simmeringe.

Die Zeit kann ich aber gut nutzen, denn der unverstellte Blick offenbarte erste Korrosion:
Bild
Bild

Mal gucken, ob ich das ambulant hinbekomme, oder die Teile auf den OP-Tisch müssen.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

von Anzeige » Fr 13. Feb 2015, 21:40

Anzeige
 

Re: Reifenerfahrung ST 700

Beitragvon Potato » Fr 13. Feb 2015, 23:27

Na dann viel Spaß beim Basteln ..... :thumbu: :thumbu: :thumbu:
Potato
 

Re: Reifenerfahrung ST 700

Beitragvon lucky cruiser » Fr 13. Feb 2015, 23:34

Das klingt mir jetzt eine Spur zu ironisch :shock: :mrgreen:

Ein Mann muss tun, was ein Mann tun muss ... lol
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Reifenerfahrung ST 700

Beitragvon Potato » Fr 13. Feb 2015, 23:48

lucky cruiser hat geschrieben:Das klingt mir jetzt eine Spur zu ironisch


Wie kommst Du nur auf so etwas ??? :lol: :lol: :lol:

Rostbeseitigung zählt zu den Arbeiten die ich überhaupt nicht gerne mache, fummelige Ecken nerven. :dead:

Da baue ich lieber stinkende Vergaser auseinander, jeder hat ja so seine Hobbys... Heute habe ich einen Schwall Zweitaktgemisch auf meine Jeans und die neuen Schuhe bekommen, ein fetter Strahl aus dem Schalldämpfer einer Vespa, was stelle ich mich auch daneben? Das gab zu Hause wieder mecker..... Der Firmenwagen mit dem ich Heim fuhr, stinkt jetzt ebenfalls im Innenraum wie Sau. Ohjee.... :lol:

Gruß Mattes
Potato
 

Re: Reifenerfahrung ST 700

Beitragvon lucky cruiser » Sa 21. Feb 2015, 16:27

So. Die neuen Lager (SKF) nebst Wellendichtring sind beim Freundlichen meines Vertrauens bereits eingetroffen, der neue Reifen sogar schon Stunden nach Bestellung beim freundlichen Reifenmonteur (die Heidenaus sind scheint's sehr begehrt, was mich für die Heidenauer natürlich freut). Und die Felge? Auch schon beim Politeur. Da der allerdings grad eine Auftragsschwemme ertragen muss, hat er mir vor Mitte April keine Hoffnung auf Fertigstellung der meinigen gemacht :o

Sieben Wochen Warten :shock: Also viiiiiiiel Zeit zum Rostbeseitigen ... :evil:

Kleine Episode am Rande: Als ich die entpellte Felge letzten Mittwoch wieder zum Auto trug, kam mir der Reifenmonteur mit dem grade abgepellten Shinko hinterher und wollte ihn mir freundlich in den Kofferraum legen. Ging offensichtlich davon aus, dass er später wieder drauf soll :lol: Erst als ich ihm sagte, dass der Reifen knapp 20.000 km abgenudelt hat und ich doch jetzt ganz gerne einen neuen hätte, zeigte er sich einsichtig und fand auch prompt eine Stelle, die ihm abgenutzt erschien :D
Also haltbar sindse, die Hinterreifen von Shinko. Können sogar Reifenfachleute reinlegen ...
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Reifenerfahrung ST 700

Beitragvon uwe-st7 » So 12. Apr 2015, 09:50

Und ... Lucky? Wie schaut's aus? Rost nur noch Erinnerung, das Polierte montiert und bereit für die Ausfahrt in die Sonne? :moped:
uwe-st7
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 17
Registriert: Di 12. Mär 2013, 11:54
Motorrad: ST 7
EZ (Jahr): 2010
Modelljahr: 2010

Re: Reifenerfahrung ST 700

Beitragvon lucky cruiser » Mi 22. Apr 2015, 20:44

Huch :o Interesse :D Donnerwetter ...

Also: Die Tat ist getan. Musste zwar zwei Tage länger auf die Felge warten, aber dann klappte alles vorzüglich. Sie bekam ihre neuen Lager und Wellendichtringe und dann den neuen Reifen. Seit letzten Samstag ist sie auch wieder an Ort und Stelle. Der Rost erwies sich als oberflächlich, ein paar Muttern und Scheiben wurden in der Gegend ersetzt, und dann hatte ich gestern meinen diesjährigen Jungfernflug. Habe mit Bangen nach zwanzig Kilometern einen fiktiven Ampelstopp eingelegt und mit klopfendem Herzen aufs Ausgehen des Motors gewartet, der aber nicht dran dachte, auszugehen und dann nur noch mit Mühe wieder an. Also weitere zwanzig Kilometer abgespult und erneut getestet und, da wieder erfolglos, weitere zwanzig Kilometer und das dann - um wirklich sicher zu gehen - noch einmal wiederholt. Wieder erfolglos. Ich weiß nicht, was ich verkehrt mache ... :mrgreen:

Stattdessen ging das linke Blinkerkontrolllämpchen nicht und die Nullganganzeige später auch nicht. Heute erneut ausgetestet und beide haben es sich wohl über Nacht anders überlegt und spielen wieder mit. Es gab einen dankbaren Blick ...

Ansonsten läuft die ST so, wie ich es mir wünsche. Glatt, geschmeidig, sanft, eben, reibungslos, mild, gleichmäßig, flüssig, ruhig [ohne Störung etc.], lässig, lieblich, stufenlos, nahtlos [Übergang], fugenlos, ruhig verlaufend, sanft übergehend, zügig.

Mit einem Wort: Smooth. Einfach geil :win:
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Vorherige

TAGS

Zurück zu ST 700 - Bremsen, Fahrwerk & Reifen


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron