ST 700 Bremszylinder / Bilderrätsel...




Einstellung und Optimierung der Bremsen, des Fahrwerks und die richtige Reifenwahl

ST 700 Bremszylinder / Bilderrätsel...

Beitragvon Franko » Di 22. Mai 2012, 17:19

moin moin liebe Biker^^



Ich wollte euch schnelli, nach dem ich heute den 22.05.2012 die 60 km Anfahrt zum Arbeitsplatz doch noch überlebt habe, eine INFO zukommen lassen.


Habe ca. 850 km ST 700 hinter mir und hatte heute wohl nen Schutzengel als Sozius!!! :win:

Ich bemerkte erst bei der Autobahnabfahrt, das ich NULL Fussbremswirkung hatte und konnte nur mit mühe auf der Bahn bleiben. :oops:

Bin dann die letzten 3 km slow motion bis Arbeitsplatz und was ich dann sah, hat mir den Helm vom Schädel GEBOMBT!!!!! :wall: :wall: :wall:

Da hängt mein Bremszylinder mal locker flockig NUR noch am Hydroschlauch und kuschelt mit Auspuff & Felge
und das machte er wohl auch schon auf der AUTOBAHN bei Tempo 120-130!

LEUTE LEUTE LEUTE, das ist doch echt der OBER HAMMER.

Habt Ihr euch mal die Fussbremsanlage bzw Bremszylinder (befestigung) angeschaut?

Da sollen zwei 8 mm schrauben, die NUR in einem Eisen-Blech (Aufhängung) mit NUR 5 mm durchmesser,
in dem das Gewinde geschnitten ist, SICHER sein ??? Keine Schraubenmutter oder Kontermutter !!!

Ups ich vergaß, die Schrauben werden ja noch mit SICHERHEITSKLEBER angepappt.

Also mein Tip an EUCH, schaut nicht nur nach dem Oel usw. Crosscheckt EURE Bremsen!!!


Hab die kleine jetzt vom VK Händler abholen lassen, er meinte das hätte er in 13 Jahren noch nicht erlebt bzw gesehn.
Ich im alter von 44 auch noch nicht.

Ich habe beim kauf der kleinen echt nicht die Bremsanlage begutachtet, weiss auch nicht ob so etwas der NORM entdspricht.

Hoffe das keiner von Euch das gleiche Prob hat bzw bekommt!

Gruss

Franko


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Franko am Mi 23. Mai 2012, 13:00, insgesamt 2-mal geändert.
Wir sind nicht Verrückt, das sind nur special effects.....;o)
Benutzeravatar
Franko
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 29. Mär 2012, 12:44
Motorrad: Miss Saigon / Hyosung ST7
EZ (Jahr): 2012

von Anzeige » Di 22. Mai 2012, 17:19

Anzeige
 

ST 700 Bremszylinder / Bilderrätsel...

Beitragvon Kouhle » Di 22. Mai 2012, 17:28

Also des mit der Bremse is ja echt net so lustig, aber....

normalerweise hat jedes Motorrad 2 Bremsen warum hast net einfach die vordere benutzt? Und normal hätte das doch ohne Ende scheppern müssen, wenn die Bremse lose da rum hängt oder?

Also ich bekomm von meiner heckbremse eigentlich kaum was weil ich se eigentlich nie benutze. Höchstes zum langsamfahren oder auf der renne
Benutzeravatar
Kouhle
Stamm-Biker
Stamm-Biker
 
Beiträge: 600
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 13:12
Motorrad: ZX-6R
EZ (Jahr): 2011

Re: ST 700 Bremszylinder / Bilderrätsel...

Beitragvon lucky cruiser » Di 22. Mai 2012, 19:02

Bei einer Sportlerin ist die Fußbremse auch nicht wirklich erforderlich. Habe ich bei der MZ und davor selbst immer nur dann benutzt, wenn ich mich im Kurvenradius verschätzt habe. Bremswirkung zwar bescheiden, aber es gab keine Unruhe vorne nebst Drang nach außen. Bei der ST benutze ich die Fußbremse allerdings mindestens genauso häufig wie die vordere. Da kann ich Franko schon verstehen. Dass er es nicht gemerkt hat, nunja, da sitz ich etwas im Glashaus. Mir ist mit der MZ zweimal der rechte Seiten"koffer" während der Fahrt - das erste mal auch auf der BAB mit Zwischendrin-Tempo 180 - aus der Verankerung gehüpft, ohne dass ich es gemerkt hatte. Beim zweiten Mal hatte ich ihn sogar unterwegs verloren. War schon ziemlich sch..., weil sich dort mein ganzes Leben drin befand. Ist 'ne Geschichte für Benzingesprächsabende.

Dass es dem Franko beide Befestigungsschrauben weggerattert hat, ist allerdings ungewöhnlich. Die Art der Befestigung (ohne Konterung) ist jedoch nicht ungewöhnlich. Hält auch ohne Klebepaste eigentlich ganz ordentlich. Eigentlich. Aber gehört es nicht sowieso zu den Pflichten des Moppedisten, sich vor Fahrtantritt auch von der ordnungsgemäßen Funktion der Bremsanlage zu überzeugen? :?

Klingt schlimmer als es ist, dennoch ist der Schrecken nachvollziehbar. Und dass am Ende nichts passiert ist, weiß man halt auch nur am Ende ...

Greets
Lucky

P.S.: Posittin - nette Wortschöpfung :)
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: ST 700 Bremszylinder / Bilderrätsel...

Beitragvon Alex81 » Di 22. Mai 2012, 21:18

oha... also das sehe ich zum ersten mal dass bei ner hyo irgendwas an der bremse abgerissen hat. das der bremszylinder mal ein weg hat ist nicht unbekannt, aber sowas -ne!

die schrauben braucht man eigentlich nicht einkleben bzw. gegensichern, da die halterungen alle aus aluähnl. guß sind, quetscht sich der schraubenkopf ein und dreht sich nicht von alleine raus.
Gruß Alex
Benutzeravatar
Alex81
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 1155
Registriert: Di 30. Sep 2008, 11:22
Wohnort: Menden
Motorrad: GT 650i SE
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008

Re: ST 700 Bremszylinder / Bilderrätsel...

Beitragvon Kouhle » Di 22. Mai 2012, 23:14

hat net ne LILA oder so auch ma das Problem vorne gehabt als sie die Maschine ganz neu hatte? war allerdings ne aquila
Benutzeravatar
Kouhle
Stamm-Biker
Stamm-Biker
 
Beiträge: 600
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 13:12
Motorrad: ZX-6R
EZ (Jahr): 2011



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu ST 700 - Bremsen, Fahrwerk & Reifen


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron