Starker Ölverbrauch




Alles zum Thema Motor, Getriebe, Gemischaufbereitung, ... für den Cruiser.

Starker Ölverbrauch

Beitragvon Jens » Mi 2. Okt 2013, 09:49

Hallo alle miteinander,

wie ich bei meiner Vorstellung ja schon geschrieben habe, bin ich Besitzer einer Hyosung GA 125 Cruise I. Sie verbraucht unheimlich viel Öl und damit meine ich so ungefähr 2 Liter auf 1000 km. Ich übertreibe nicht. Ab 6000-7000 rpm rußt sie auch stark aus dem Auspuff und man riecht dass Öl verbrannt wird. Hat jemand von euch dieses Problem auch mal gehabt? Reicht hier das Austauschen der Ventilschaftdichtungen oder etwas der Kolbenringe incl. Ölabstreifring? Ich weiß dass es billiger wäre einfach günstiges ÖL nachzuschütten aber ist ja auch aus meiner Sicht jedenfalls, nicht sinn der Sache. Habt ihr einen Tip? Ich bestelle meine Teile bei hyosungersatzteile.com und habe bereits gemerkt, dass ein neuer Zylinder gar nicht mehr lieferbar ist. Deshalb würde ich auch drauf verzichten den Kolben zu ersetzen. Nur die Kolbenringe zu erneuern dürfte sicher nicht zu einem befriedigenden Ergebnis führen, was könnt ihr mir da berichten? MfG, Jens.
Jens
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 1. Okt 2013, 19:54
Motorrad: GA 125 Cruise I
EZ (Jahr): 1997

von Anzeige » Mi 2. Okt 2013, 09:49

Anzeige
 

Re: Starker Ölverbrauch

Beitragvon Belphegor » Mi 2. Okt 2013, 09:54

Ich habs zwar nun nichts nachgeprüft, aber versuch doch mal die Teile hier zu beschaffen:
Zum Thema schwarzer Qualm fällt mir als erstes die Zylinderkopfdichtung ein.
Benutzeravatar
Belphegor
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 120
Registriert: Mo 9. Jul 2012, 15:40
Wohnort: Wien
Motorrad: GT 650 Naked
EZ (Jahr): 2007

Re: Starker Ölverbrauch

Beitragvon Jens » Mi 2. Okt 2013, 10:02

Belphegor hat geschrieben:Ich habs zwar nun nichts nachgeprüft, aber versuch doch mal die Teile hier zu beschaffen: Danke die Seite kenne ich , dort wird darauf hingewiesen dass es Teile für die alten Modelle nur auf der von mir angegebenen Seite gibt
Zum Thema schwarzer Qualm fällt mir als erstes die Zylinderkopfdichtung ein.
Meinst du dass der hohe Ölverbrauch auch damit zusammenhängen könnte dass die Kopfdichtung hinüber ist? Von außen sieht man nichts, da prüfe ich am besten mal die Kompression.
Jens
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 1. Okt 2013, 19:54
Motorrad: GA 125 Cruise I
EZ (Jahr): 1997

Re: Starker Ölverbrauch

Beitragvon lucky cruiser » Mi 2. Okt 2013, 18:09

Habe grad mal meinen Lieblingsanbieter auf die Ersatzteillage deine GA betreffend abgeklopft. In der Tat sieht's bezüglich der und des dort (auch) ziemlich mau aus. Dass es ausgerechnet an diesen beiden Sachen zu scheitern droht, lässt für mich den Schluss zu, dass diesbezüglich überproportional häufig Ersatzbeschaffungsbedarf bestanden hat. Denn einen - im günstigsten Fall - gebrochenen Kolbenring oder einen "ausgelutschten" Zylinder vermute ich auch in diesem Fall ganz stark als Ursache des Problems. Gerade mit Blick auf das Alter deines Schätzchens glaube ich an das Erreichen der Endphase deines Motors auf seinem unumkehrbaren Weg vom Vier- zum Zweitakter ;) jedenfalls was das Ölverbrennen anbelangt. Da es für deine Maschine keine Übermaßkolben gibt, entfällt die Möglichkeit, den Zylinder zu hohnen. Möglicherweise könnte man versuchen, ihm eine neue Laufbuchse einzuschrumpfen, aber das kann nur eine auf die Reparatur von Zylindern spezialisierte Firma bewerten. Und auch in diesem Fall ist ein neuer Kolben plus Ringe fällig.

Die Kompression zu prüfen, ist jedenfalls definitiv ein guter Ansatz, das Problem eingrenzen zu können.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Starker Ölverbrauch

Beitragvon Jens » Do 3. Okt 2013, 09:48

Danke für die Antworten.

Also danke für deine Erkundigungen beim Teilehändler. Wie schon gesagt werde ich die Kompression prüfen und hoffen, dass der Wert so bei 15 bar liegt. :mrgreen: Scherz, also ich hoffe dass der Motor noch so 9-10 bar verdichtet. Falls es nicht gut ausfällt, wird der Zyl.kopf und Zylinder selbst abgebaut und auf Zustand geprüft. Als letzte realistische Möglichkeit einer Reparatur, verpasse ich neue Kolbenringe + Ölabstreifring und schaue was es gebracht hat.
Der Motor zieht ganz gut durch. und neue Kolbenringe habe ich im Netz schon gefunden.

http://www.hyosung-ersatzteile.com/shop ... ath=13_784

Aber jetzt erstmal Kompression prüfen,habe zwar keinen eigenen Prüfer, aber da gehe ich zu irgendeiner Werkstatt und gebe einen 5 er in die Kaffeekasse.
Schönes Wochenende.
Jens
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 1. Okt 2013, 19:54
Motorrad: GA 125 Cruise I
EZ (Jahr): 1997


Zurück zu ST 700 - Motor & Getriebe


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron