Keine Leistung




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner ST 700

Re: Keine Leistung

Beitragvon Hardy » Do 26. Mär 2015, 10:35

Guten Morgen,

ich wollte keinen Wissenschaftlichen Bericht schreiben, lediglich die Ursache des Ausfalls beschreiben.
Mit keiner Silbe habe ICH behauptet das es am Sprit gelegen hat, habe lediglich die Aussage vom Chef wiedergegeben.
Anderer seits, gibt es viele die darauf schwören das Motoren, Motorrad/Auto, mit Super Plus besser laufen, und sei es nur der Placebo effect, jeder wie er mag. Ich werde auch in Zukunft E10 tanken, ab und zu mal Super und auch Super Plus, denn schaden kann es ja nicht.

Soll ich bei jeder Reparatur alles bis ins kleinste hinterfragen ? Dann werde ich wohl bald ganz ohne Werkstatt in meiner Nähe auskommen müssen.
Sollte jeder wissen was bei Saisonbeginn in den Werkstätten los ist. Ein gewisses "Grundvertrauen" sollte man der Werkstatt schon entgegen bringen, ansonsten es besser lassen, die Maschine dort abzugeben. Sollte ich mit dem Chef in eine Grundsatz Diskussion eintreten? In erster Linie war für mich wichtig das mein Motorrad wieder fährt.

Sicher habe ich mir selbst meine Gedanken gemacht, warum, wenn "Verharzung" , nur eine Einspritzdüse betroffen ist. Gehe aber auch davon aus das eine Einspritzdüse einfach mal so kaputt gehen kann. Warum gerade nach der Winterpause kann ich nicht sagen.

Betreffs der Zündkerzen, hat man mir gesagt das diese vom Zylinder 1 defekt wäre, muss ich glauben, kann ja theoretisch dadurch entstanden sein, weil der Zylinder ohne Sprit und mit Zündfunken gelaufen ist. Außerdem denke ich das ist kein Beinbruch, beim nächsten Kerzenwechsel kann ich wieder das verbauen was ich möchte. Und das beide Kerzen gewechselt wurden ist für mich auch in Ordnung. Die Motoren laufen auch mit Standartkerzen.

Der Leerlauf ist nun etwas höher (ich hatte darum gebeten den Leerlauf zu überprüfen), vorher war es so, wenn ich an der Ampel stand, war ein Klackern vom Getriebe/Kupplung zu hören. Wenn ich die Kupplung gezogen habe, oder etwas mehr Gas gegeben habe, war dieses Klackern weg. In Ermangelung eines Drehzahlmessers konnte und kann ich keine Angaben zur Drehzahl machen. Aber dieses Klackern ist, natürlich wegen der erhöhten Drehzahl, nun nicht mehr da. Kann ja sein, weil die Drehzahl nun korrekt eingestellt ist.

Die Angabe zur Rechnungshöhe sollte nur zur Information dienen, da es ja doch möglich ist, das es den ein oder anderen interessieren könnte, besser ein paar Infos mehr als zuwenig habe ich gedacht.
Hätte auch schreiben können " Motorrad aus der Werkstatt abgeholt, läuft" , danke für die Aufmerksamkeit.

Gruß Hardy :moped:
Als Freundlichkeit bezeichnen Umgangssprache und Sozialpsychologie das anerkennende und liebenswürdige Verhalten eines Menschen, aber auch die innere wohlwollende Geneigtheit gegenüber seiner sozialen Umgebung.
Benutzeravatar
Hardy
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 150
Registriert: So 2. Mär 2014, 18:26
Wohnort: Deutschland
Motorrad: Honda NT 700 VA Deauville
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006

von Anzeige » Do 26. Mär 2015, 10:35

Anzeige
 

Re: Keine Leistung

Beitragvon Brummer » Sa 16. Mai 2015, 20:22

Bei mir kommt auf alle Fälle kein E 10 rein. Der Biosprit mag vielleicht bei manchem sein Gewissen beruhigen. Fakt ist, Du hast weniger Leistung und einen erhöhten Verbrauch. Vor der Winterperiode tanke ich sogar Super Plus. Betreff beim Biosprit, ein großer Baumaschinenhersteller hatte für diesen keine Freigabe erteilt. Kunden die trotzdem diesen Sprit gefahren waren hatten nur Probleme. Wir hatten mal eine Probe davon gezogen und diesen stehen lassen. Du wirst Dich wundern was sich da absetzt. Aber wir haben es selbst in der Hand und müssen mit ev. Zusatzkosten rechnen.
Gruss Brummer
:moped:
Brummer
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 64
Registriert: So 12. Jun 2011, 16:46
Wohnort: Ruhrgebiet
Motorrad: ST 700i
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2011

Re: Keine Leistung

Beitragvon lucky cruiser » Sa 16. Mai 2015, 20:52

Es soll Leute gegeben haben, die nach dem hoffnungsfrohen Genuss von E 10 (gerührt, aber auch geschüttelt) nicht schneller an Alkoholvergiftung starben als Probanden der E 5 - Vergleichsgruppe.

Wenn ich den ständig gleichen G'schichten glauben sollte, die man sich so über E 10 erzählt (und das kaum einer der Erzähler je selbst getankt hat, Pfui Deifi), müsste mir meine ST eigentlich schon seit dem ersten von inzwischen vier Wintern mit randvoll mit E 10 gefülltem Tank im nachfolgenden Frühjahr unterm A... zusammengebrochen, zumindest bei dann einsetzender sukzessiver Verbrennung des über Monate abgestandenen, wohl eher an gallertartige Masse erinnernden, den Mageninhalt umstülpenden Inhalts an sämtlichen Motorseuchen - auch solchen, die noch gar nicht erfunden wurden - erkrankt und elendig zugrunde gegangen sein. Oder an grassierender Gebrechlichkeit leiden, kaum fähig, sich von der Ampel zu lösen, an der sie sich schwerkeuchend kurz ausruhen musste.

Blöd ist nur, dass sie's einfach nicht tut. Es ist zum Mäusemelken. Was mache ich bloß falsch? Überlege, E 10 auch ins Getriebe zu kippen ...
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Keine Leistung

Beitragvon Haya-Olaf » Sa 16. Mai 2015, 21:47

Hardy hat geschrieben:.........
ich wollte keinen Wissenschaftlichen Bericht schreiben, lediglich die Ursache des Ausfalls beschreiben.
Mit keiner Silbe habe ICH behauptet das es am Sprit gelegen hat, habe lediglich die Aussage vom Chef wiedergegeben.
Anderer seits, gibt es viele die darauf schwören das Motoren, Motorrad/Auto, mit Super Plus besser laufen, und sei es nur der Placebo effect, jeder wie er mag. Ich werde auch in Zukunft E10 tanken, ab und zu mal Super und auch Super Plus, denn schaden kann es ja nicht.
...............
Betreffs der Zündkerzen, hat man mir gesagt das diese vom Zylinder 1 defekt wäre, muss ich glauben, kann ja theoretisch dadurch entstanden sein, weil der Zylinder ohne Sprit und mit Zündfunken gelaufen ist. Außerdem denke ich das ist kein Beinbruch, beim nächsten Kerzenwechsel kann ich wieder das verbauen was ich möchte. Und das beide Kerzen gewechselt wurden ist für mich auch in Ordnung. Die Motoren laufen auch mit Standartkerzen.
...............
Hätte auch schreiben können " Motorrad aus der Werkstatt abgeholt, läuft" , danke für die Aufmerksamkeit.

Gruß Hardy :moped:

Hi Hardy.

Ich finde es jedenfalls sehr gut, dass Du uns das Ergebnis Deines Werkstattbesuchs mitgeteilt hast. :thumbu: Fakt ist, die Fuhre läuft und das ist erstmal das Wichtigste.

Beim E10 und den Brisk-Kerzen ist es wie mit Reifen: 10 Leute 25 Meinungen.

Wir Haya-Treiber haben zu 99% die Dinger wieder rausgeschmissen. Gefühlt liefen die Mopeds ruhiger, ähnlich wie bei Iridium. Nur als wir immer häufiger vollkommen geschrotte Zündkerzen ausbauen mußten und der Hersteller ständig nur mit dummerhaften Antworten kam wie: "falsche Anzugsmoment beim Einschrauben", war die Schmerzgrenze überschritten. Idee=gut - Fertigungsqualität=grotte

Beim E10 versucht uns die Industrie auch zu erklären, dass das Zeugs risikolos ist und die Motoren nicht geschädigt werden. Es gibt auch viele Leute die darauf schwören, weil sie noch keinen Schaden hatten.
Mich erinnert das so ein bisschen an die Atomkraftdebatte der . Die Kraftwerksbetreiber verschenkten Plaketten mit "Kernkraft - JA BITTE" und es gab viele Leute, die den Slogan gerne vertraten und die Risiken einfach wegwischten: "Die Atomkraft ist sicher."
Heute würde ich sie gerne mal durch Tschernobyl und Fukushima scheuchen (ohne Schutzanzug).
q.e.d.

Gruß
Olaf
Der ehemalige Kupferbolzen Bild Ruhe in Frieden, 21.07.2017 :-(
Benutzeravatar
Haya-Olaf
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 322
Registriert: Di 5. Aug 2014, 22:05
Wohnort: bei Hamburg
Motorrad: Ex 2x GT125N Z.Zt. 3.Hayabusa+550 Katana
EZ (Jahr): 1983
Modelljahr: 1983

Re: Keine Leistung

Beitragvon lulu51 » So 17. Mai 2015, 17:30

Nach dem ich die Berichte gelesen hatte, trieb es mich zur Tanke um mal nach den Preisen zuschauen und musste feststellen E10 kostet 1,40,9€ Super 1,42,9€. Bei einer Tankfüllung von 10 Lietern spare ich gerademal zwischen 0,20 bis 0,30€ ein, mehr nicht :resp: das macht REICH. Wie ging gleich der Spruch: Geiz ist geil, die Reparatur ist teurer.
Benutzeravatar
lulu51
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 104
Registriert: Do 30. Jan 2014, 11:08
Wohnort: Velten
Motorrad: GV 250i Classic
EZ (Jahr): 2014
Modelljahr: 2013

Re: Keine Leistung

Beitragvon Potato » So 17. Mai 2015, 23:14

Man darf das mit dem E10 nicht pauschalisieren.

Alle fahren schon seit Jahrzehnten E5 Kraftstoff, wo der eingeführt wurde hat niemand herum geheult weil die Sache nicht so aufgebauscht wurde. Ich gehe davon aus das die 5% mehr Bioanteil im E10, bei 95% der modernen Motoren gar keine Schäden anrichten, weder an der Schläuchen noch an den anderen Bauteilen die mit Kraftstoffen in Berührung kommen.

Einige Motoren wie z.B. die ominösen Opel Motoren Z22YH haben empfindliche Kraftstoffhochdruckpumpen, die durch den E10 Kraftstoff einen Schaden nehmen können.

Der Tracktortechnik der Hyosung Motoren wird das sicher nichts ausmachen, ich für meinen Teil tanke es nicht weil mir dieser Kraftstoff aus folgenden Gründen unsympathisch ist: Der hohe Bioanteil bedeutet einen hohen Anteil von Wasser, welches natürlich mit Zusätzen im Kraftstoff gebunden wird und dort im Gesamtgemisch herum schwebt.

Nach meinen Informationen und meinen Erfahrungen mit dem besagten Opel Motor, zerfällt dieses E10 Gemisch ziemlich zügig und setzt somit das gebundene Wasser frei. Auch wirken die Zusätze zum Binden der Wasseranteile teilweise aggressiv auf verschiedene Materialien. Solch eine Plörre mag ich nicht in meinem Moped Tank haben um diese dann anschließend in meinem Motor verbrennen zu lassen.

Verbrennungsrückstände in Motoren gab es schon immer, bei E5 wurde es mehr und bei E10 gibt es unter Umständen je nach Einsatz der Motoren noch mehr Verbrennunsrückstände im Brennraum. Schädlich sind die erstmal nicht, es sei denn diese Rückstände setzten sich vermehrt auf Ventilsitze (Kompressionsverlust) oder an den Rand von Einspritzventilen und glühen dort lustig vor sich hin, dann können auch teure Defekte auftreten. Diese Rückstände können allerdings auch mit E5 entstehen, ich sage nur Kurzstreckenverkehr, Langzeittests mit E10 gibt es immer noch nicht viele, leider nur mit einigen Motoren.

Um Geld zu sparen wird E10 erst bei der Nutzung von PKWs interessant, die deutlich öfter und vor allen Dingen weiter als unsere Mopeds bewegt werden und das mit einem höheren Kraftstoffverbrauch. Deswegen fahre ich im PKW E10 Kraftstoff und kann immer noch ganz gut schlafen, Astra-G Cabrio ebenfalls mit Traktortechnik. :thumbu:

Hier ein klares Pro oder Contra für E10 zu ermitteln wird uns wohl nicht gelingen, also soll ein jeder für sich entscheiden was er in die Tanks seiner Fahrzeuge schüttet. Die Toten werden zum Schluss zusammen gezählt und zwar auf jeder Seite.

Gruß Mattes :bier:
Potato
 

Re: Keine Leistung

Beitragvon lulu51 » Mo 18. Mai 2015, 12:45

Es gab mal einen Bericht über E5 und E10 in Fernsehen, da wollte man uns weiß machen das im Normal Benzin, Super und Super Plus der Anteil von E5 so gering ist. Bei E10 ist er gerade Mal so hoch wie er bei E5 seien sollte. Dann hat man uns weiß machen wollen das Normal Benzin viel aufwendiger herzustellen ist als Super oder Super Plus und hat Normal Benzin einfach gestrichen und dafür das E10 eingeführt. Somit stiegen auch die Preise für Benzin. Man hat auch gesagt in Brasilien wird noch mit höherem Ethanol Anteil gefahren und die regen sich nicht auf wie wir Deutschen. Mir ist kein Bericht bekannt von Brasilien der darüber Auskunft gibt wie die Motore den Sprit vertragen.

Es ist mir auch nicht bekannt das irgend ein Hersteller seine Kunden angeschrieben hat das er die volle Garantie übernimmt bei Schäden die durch E10 an seinem Motor entstehen oder entstanden sind. Warum wohl nicht? :gruebel:

Da es aber eine Freigabe von MSA für bestimmte Typen von Motorrädern gibt (nachzulesen unter: Offizieller Freigabe für Hyosung und E10 Kraftstoff verfasst von GT Fan vom 25.März 2011) könnte doch hier die Frage gestellt werden wo bleibt die Kulanz im Fall von Hardy wenn seine ST7 drunter fällt? Spätestens hier wird sich zeigen wie gesund E10 für unsere Motoren ist. Die Amys lehnen es jeden falls ab, lese den Bericht von redflash unter: Offizielle Freigabe für Hyosung und E10 vom 25.März 2011 beides 1 Seite

Es gibt kein Reporter oder Chemiker der uns darüber aufklären wird was es mit E10 wirklich auf sich hat, denn er fürchtet die Lobby der Konzerne.

Es ist eine Schande wenn man aus Lebensmittel Bio-Sprit macht und woanders auf der Welt verhungern Menschen, darüber sollte man mal nachdenken.

@ Hardy für dich tut es mir leid das Du so viel Geld hinblättern musstest aber vielleicht zahlt dir MSA etwas auf Kulanz zurück wenn dir die Werkstatt bestätigt das es durch E10 passiert ist. Falls deine Maschine in dem Freigabeprotokl von E10 mit aufgeführt ist. Ein Versuch ist es wehrt da E10 ja für unsere Motore nicht schädlich ist. Deine Aufklärung war richtig und wird den einen oder anderen weiter helfen.

Auch eine kluge Henne hat sich schon ins eigne Nest gekackt, nur ganz kluge Hennen werden es nicht sagen, denn sie befürchten sie werden mit ihrer eignen Kacke beworfen. :P

In diesem Sinne bleibt es jedem selbst überlassen was er Tankt und ob es wehrt ist ein paar Cent zu sparen.

Gruß lulu
Benutzeravatar
lulu51
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 104
Registriert: Do 30. Jan 2014, 11:08
Wohnort: Velten
Motorrad: GV 250i Classic
EZ (Jahr): 2014
Modelljahr: 2013

Re: Keine Leistung

Beitragvon Hardy » Mo 18. Mai 2015, 14:56

Hallo zusammen,
eigentlich bin ich raus aus dem Thema, da ich meine ST vor einem Monat verkauft habe. Grundsätzlich würde ich den Ausfall nicht auf E 10 zurück führen, da ich in meinem Auto auch E 10 tanke und das seit über 40000 Km ohne Probleme. Es ist ein guter alter Sechszylindermotor ohne Turbo (BMW).
Richtig ist aber auch, das die Einsparung so gering ist beim Motorrad ,das ich bei meinem jetzigen Motorrad kein E 10 fahren werde.
Bezüglich der ( angenommen) Verharzung habe ich auch lediglich die Aussage vom Chef wiedergegeben.
Die Rechnung lass ich als Lehrgeld durchgehen.
Ich wünsche allen mit oder ohne E10 eine Sorgenfreie Saison.
Werde auch weiterhin, sofern ich dazu beigetragen kann, im Forum aktiv bleiben.
Gruß Hardy
Als Freundlichkeit bezeichnen Umgangssprache und Sozialpsychologie das anerkennende und liebenswürdige Verhalten eines Menschen, aber auch die innere wohlwollende Geneigtheit gegenüber seiner sozialen Umgebung.
Benutzeravatar
Hardy
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 150
Registriert: So 2. Mär 2014, 18:26
Wohnort: Deutschland
Motorrad: Honda NT 700 VA Deauville
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006

Re: Keine Leistung

Beitragvon lucky cruiser » Do 16. Jul 2015, 01:12

Er ist zwar schon etwas angestaubt, dieser Thread, und eigentlich war ich aus anderen Gründen in den Tiefen dieses Forums unterwegs und eigentlich und überhaupt habe ich hier schon etliches über E 10 verbreitet, doch manchem muss einfach entgegen getreten werden.
lulu51 hat geschrieben:(...) Es ist eine Schande wenn man aus Lebensmittel Bio-Sprit macht und woanders auf der Welt verhungern Menschen, darüber sollte man mal nachdenken (...)
Dem ist bedingungslos beizupflichten, wenn es denn so wäre. Damit zweifle ich nicht an, dass woanders auf der Welt Menschen verhungern, aber erstens verhungern die auch, wenn es kein E 10 gäbe, zweitens ist die Geschichte mit den zu Sprit verformten Lebensmitteln einfach wiedergekautes Stammtischgesülze und drittens haben die gleichen Leute, die sich über die - frei erfundene - Verbindung von E 10 und Lebensmittelherkunft echauffieren offensichtlich überhaupt kein Problem damit, dass auf Deutschlands Ackerflächen Mais angebaut wird, den kein Mensch essen kann, auch nicht essen soll, der noch nicht mal als Viehfutter zur Sekundärernährung genutzt wird, sondern dessen einziger Zweck darin besteht, zu wachsen, zu gedeihen, zu verdorren und dann die Biogasanlagen auf Bauers Hof zu betreiben. Jedenfalls höre ich diesbezüglich rein garnichts aus dieser Ecke.

Die Doppelmoral zeigt sich auch, wenn es darum geht, das Mindesthaltbarkeitsdatum von Lebensmitteln als Verfallsdatum zu interpretieren, was es nicht ist, mit der Folge leichtfertigen Wegwerfens an sich genießbarer Esswaren. Weißt du, wieviel Tonnen solcher angeblich verdorbener Waren Jahr für Jahr aus deutschen Supermärkten nutzlos in Brennöfen kommunaler Entsorgungsbetriebe landen, nur weil der Verbraucher sie wegen der gewünschten, aber seiner Meinung nach fehlenden Frische nicht mehr haben will? Aber wenn man einen Sprit rausbringt, den man - angeblich - nur frisch verfahren sollte, da schlägt die Stimmung plötzlich ins Gegenteil um. Da kann es plötzlich ja fast nicht mehr alt genug sein.

Mit E 10 sollte man nicht sparen. Das war nicht der Zweck vons janze. Mit dem geringeren Preis sollten Kaufanreize geschaffen werden, mehr nicht. Und die Kaufanreize wurden nicht deswegen eingeführt, weil "die Industrie" es so wollte, sondern, weil sie es so musste. E 10 ist ein Sprit, der die Abhängigkeit vom Rohöl verringern sollte. Mit einem Stoff, der prinzipiell auch gut zum Brennen gut ist. Dass die Fahrzeughersteller nicht gerade üppig mit ihren Garantieversprechungen hausieren gingen, lag auch daran, dass die grassierende E 10-Hysterie unter Deutschlands Motorentreibern wahnhafte Wahrnehmungen auslöste, deren Ursachen allzu gerne in der vorherigen Verwendung des neuen Kraftstoffes gesehen wurden. Was dem Mittelalter seine Hexen und deren Getränke waren, ist dem modernen deutschen Zeitgenossen das E 10: Teufelszeug. Herzlich willkommen im 21. Jahrhundert, das wir in Wahrheit garnicht haben. Wenn morgens der linke Vorderreifen etwas luftleer war, war's früher der Nachbar, heute ist garantiert E 10 dran schuld. Was denn sonst. Vor solchen Auswüchsen panikartigen Verhaltens unüberschaubarer Mengen scheuten sich verständlicherweise die meisten Hersteller und schoben den Schwarzen Peter gerne an die Mineralölindustrie. Dort brach folglich der Absatz von gemäß den gesetzlich verordneten Vorgaben gebrautem E 10-Vorrat drastisch ein mit der Folge, dass diese Menge peu à peu mit "normalen" Sprit verschnitten werden musste. Irgendwo muss das Produkt ja schließlich hin, bevor's schlecht wird oder umkippt. Aus schlecht gewordenem Wein kann man Essig machen, aus schlechtem Bier immerhin noch Dünger. Benzin kann man nur verbrennen. Also sackte das Mischungsverhältnis des E 10 etwas nach unten. Auf E 7 oder E 8. Vielleicht auch nur E 6, je nach Widerstandsvorarbeit des örtlichen Ku-Klux-Klans. Folge war (und ist es noch heute), dass man für einige Cents weniger etwas angedicktes E 5 bekommt. Also nix mit "weismachen" (weiß machen machen eh nur die Maler).

Dass E 10 mehr Wasser enthält, ist auch so ein Märchen. Aus der Tatsache, dass Alkohol grundsätzlich eher Wasser bindet als Kohlenwasserstoff, darf nicht voreilig der Schluss gezogen werden, dass das auch von Anfang an so ist. Quasi eine Art "Urknalltheorie auf Alkoholbasis". Jede Bremsflüssigkeit ist erheblich hygroskopischer als Alkohol es je sein wird. Wasser binden heißt ja auch nicht, dass Wassertröpfchen im Gebräu herumwabern wie Fettaugen auf der deutschen Suppe. Alles Tinnef mit Lakritz. Angstmacherei. Diffuses Vorgaukeln endzeitähnlicher Stimmung, nur noch übertroffen von dem ohnmächtigen Gefühl schwindender Potenz schon bei der ansatzweisen Vorstellung, mit E 10 drei oder vier wertvollste Power-PS im täglichen Kampf Mann gegen Mann auf deutschen Straßen weniger zur Verfügung haben zu können. Horror für den deutschen Michel. E 10 als neues Hängolin, das geht ja überhaupt nicht.

Auf die Fruchtbarkeit der Brasilianer hat dortiges E 85 bislang keine messbaren Auswirkungen gehabt. Aber halt: Wie war das gleich wieder mit dem WM-Spiel gegen die geballte E 5 oder Diesel-Power der deutschen Motortechnik-Mannschaft? Ihr wisst schon, die mit dem merkwürdigen Stern auf der Trainingsjacke? Hmmmmmm ... vielleicht sollte ich doch wieder zum Runenwerfen übergehen ...

Mannmannmann ...
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Vorherige


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu ST 700 - Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron