Kraftstoffanschluss




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner ST 700

Re: Kraftstoffanschluss

Beitragvon Veldener » Mi 7. Mär 2018, 12:25

Wie tief muss man die blauen Teile eindrücken?
Wenn ich da unten an der Einspritzanlage mit den Fingern drücke, und ziehe passiert leider nichts... :gruebel:
... Bist du einsam & allein? Dann sprüh dich mit Kontaktspray ein !!! :mrgreen:
Veldener
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 160
Registriert: So 14. Jan 2018, 00:53
Wohnort: Velden am Wörthersee Kärnten Österreich
Motorrad: Aquila GV 650 i (53A) Kawasaki ZX-6R
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2008

von Anzeige » Mi 7. Mär 2018, 12:25

Anzeige
 

Re: Kraftstoffanschluss

Beitragvon Veldener » Mi 7. Mär 2018, 20:26

Wenn ich bei Hyosung Ersatzteile Deutschland nachsehe,gibt es das Ersatzteil doch , wo da der Kraftstoffs Schlauch zur Einsturzanlage führt...

Lieferbar steht dort.
Ist auch lieferbar.

Dennoch will ich buddls Erfahrung gemäß arbeiten.
Wie fest muss ich die blauen Teile eindrücken?
Rasten die ein?
Denke nicht..
Also wie tief wäre geil zu wissen.
Hab Angst was mit Kraft zu zerschlagen wo nicht Sinn dahinter steckt.
Erfahrung macht klug, aber jede muss ich ja auch nicht haben.
Danke
... Bist du einsam & allein? Dann sprüh dich mit Kontaktspray ein !!! :mrgreen:
Veldener
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 160
Registriert: So 14. Jan 2018, 00:53
Wohnort: Velden am Wörthersee Kärnten Österreich
Motorrad: Aquila GV 650 i (53A) Kawasaki ZX-6R
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2008

Re: Kraftstoffanschluss

Beitragvon Veldener » Di 13. Mär 2018, 02:49

Laut Mechaniker 1-2 .mm tief eindrücken der blauen Teile.
Danach hlift s manchmal den Schlauch zuerst in die andere Richtung zu drücken und dann erst abziehen.
Einsprühen ist nie falsch....
Na ja, herunter hab i h das Teil auch noch nicht,weil die Schraube der Abdeckung der Relais vorn unten sich endlos dreht, und nicht lösen lässt... :wall:
... Bist du einsam & allein? Dann sprüh dich mit Kontaktspray ein !!! :mrgreen:
Veldener
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 160
Registriert: So 14. Jan 2018, 00:53
Wohnort: Velden am Wörthersee Kärnten Österreich
Motorrad: Aquila GV 650 i (53A) Kawasaki ZX-6R
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2008

Re: Kraftstoffanschluss

Beitragvon Veldener » Di 13. Mär 2018, 03:13

Mal zum Thema Schläuche so ein Link
https://www.motorradonline.de/schrauber ... 38370.html
Und deswegen hab ich das Problem mit dem eindrücken oder rausziehen von dem Schnellverschluss.
Weil ich nicht weiss obs bei der GV 650 i auch zu drücken ist.
... Bist du einsam & allein? Dann sprüh dich mit Kontaktspray ein !!! :mrgreen:
Veldener
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 160
Registriert: So 14. Jan 2018, 00:53
Wohnort: Velden am Wörthersee Kärnten Österreich
Motorrad: Aquila GV 650 i (53A) Kawasaki ZX-6R
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2008

Re: Kraftstoffanschluss

Beitragvon Veldener » Di 13. Mär 2018, 19:23

Zu zweit ging's dann... Allerdings unterm Tank.
Mit nem Kriechöl eingesprayt.
Tankgeber und Benzinpumpe abgesteckt mit Vorsicht die empfohlene Latte von buddl unter den Tank... Kumpel drückt mit zwei Holzstifte die beiden blauen Dingers rein...
Ich stehe auf der andern Seite und zuerst drückte ich zum Plastik , dann mit Gewalt mit einem "eh schon wurscht"
abgezogen.
Viola alles in Ordnung....
Jetzt heißt es den Riss finden.

Hoffentlich nicht genau unter der Adresse aufgeschweissten Halterung bei der man nicht dazu kommt.... Dass wäre echt schade.
So direkt seh ich leider noch nicht,dass das ein Haarriss im Tank ist an der gerändelt gequetschten Naht.
Vermute eher hinter der Tankhalterung, die an den Tank gepunktet ist.

Wo seid ihr der Haarrisse fündig geworden?
Evtl. Ist ja oft der selbe Fehler
... Bist du einsam & allein? Dann sprüh dich mit Kontaktspray ein !!! :mrgreen:
Veldener
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 160
Registriert: So 14. Jan 2018, 00:53
Wohnort: Velden am Wörthersee Kärnten Österreich
Motorrad: Aquila GV 650 i (53A) Kawasaki ZX-6R
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2008

Re: Kraftstoffanschluss

Beitragvon buddl1 » Do 15. Mär 2018, 22:17

Prima, ein Akt der Verzweiflung :wall: .
wenn du die Bezinpumpe draußen hast, dann dürftest du von innen mit den hnden über den Haarriß streicheln können.
Also Flüsig-Alu druff, ausärten lassen und dicht probe machen... :thumbu:

kannst den link zur Bodenplatte zur benzinpumpe mal reisetzen, ich glaub da net wirklich drann,
meine muss schwarz sein für die 650i. die blaue mit mottor past zwar ist aber nicht genug, da sie zu ner kleineren Maschine..

buddl1, nich fragen, die war mal ne Ersteigerung und och abgerissen^^ :dance: :dance: :dance:
buddl1
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 78
Registriert: Do 12. Jun 2014, 11:31
Motorrad: Hyousung Aquila 650 1
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Kraftstoffanschluss

Beitragvon Veldener » So 18. Mär 2018, 17:38

Hi
Bericht geht weiter.
Es ist nicht an der Benzinpumpe.
Bislang hab ich 2 Risse entdeckt.
Einen links neben und einen direkt an der Halterung Unterseite vom Tank.
Ich glaube das dies -durch die blöde Halterung, wo ja vorne nur EinPunkt Tankhalterung am Rahmen -mit einer Schraube - ist.
gummigelagert, und so ein kl. Haken, der dies stabil halten soll So ein Käse lässt sich hin und her bewegen.

Da ist klar daß das hinten unterm Sitz, wo der Tank auch festgeschraubt ist der Tank einreißt.
Muß ja durch Vibrationen und die Beine am Tank...
Na ja.

Ein Riss war nach Abschleifen mit Dremel und Stahlbürstlein sichtbar ca. 5 mm neben der Halterung.
Der zweite genau an der Halterung .
Nachdem alles sauber geputzt war , gab's Flüssigmetall Epoxidharz drauf.
Nach dem Aushärten der Test.

Schätze dass es noch genau im Spalt - wo ich schwer dazu komme- zwischen Tankhalterung und Tank einen weiteren Riss gibt.
Grrrrrrrrrrrroll. Rumpelstilzchen :dance:

Na ja. Eh noch lauter Salz auf der Straße und meine Ninja darf ja auch nicht eifersüchtig werden ;-)
Von innen zu arbeiten wollte ich eigentlich nicht obwohl
Wenn's nicht zu vermeiden ist, dann brauch ich ne neue Dichtung...

Foto hochladen wollte ich ja, aber vom Handy funzt das nicht...
... Bist du einsam & allein? Dann sprüh dich mit Kontaktspray ein !!! :mrgreen:
Veldener
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 160
Registriert: So 14. Jan 2018, 00:53
Wohnort: Velden am Wörthersee Kärnten Österreich
Motorrad: Aquila GV 650 i (53A) Kawasaki ZX-6R
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2008

Re: Kraftstoffanschluss

Beitragvon Veldener » So 18. Mär 2018, 17:43

Was meinst mit Benzinpumpe?
Und :
Nicht fragen war ersteigert ... Auch abgerissen?
Brauchst Foto von Anschluss? Oder Unterseite Benzinpumpe?
Ausbauen möchte ich nicht extra..
Wegen der Dichtung.
;-)
... Bist du einsam & allein? Dann sprüh dich mit Kontaktspray ein !!! :mrgreen:
Veldener
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 160
Registriert: So 14. Jan 2018, 00:53
Wohnort: Velden am Wörthersee Kärnten Österreich
Motorrad: Aquila GV 650 i (53A) Kawasaki ZX-6R
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2008

Re: Kraftstoffanschluss

Beitragvon Veldener » Di 20. Mär 2018, 18:19

Foto gemacht...
Falls wer braucht
... Bist du einsam & allein? Dann sprüh dich mit Kontaktspray ein !!! :mrgreen:
Veldener
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 160
Registriert: So 14. Jan 2018, 00:53
Wohnort: Velden am Wörthersee Kärnten Österreich
Motorrad: Aquila GV 650 i (53A) Kawasaki ZX-6R
EZ (Jahr): 2009
Modelljahr: 2008

Vorherige

TAGS

Zurück zu ST 700 - Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron