Griffe




Wie mach ich was? Wo bekomme ich was?

Griffe

Beitragvon lucky cruiser » Fr 8. Feb 2013, 22:43

Der meinen geht's zurzeit heftig an den Kragen. Habe sie um ihr Vorderrad erleichtert, der Pneumatiker hat ihr bereits den Schuh ausgezogen und der Schuhträger ist beim Politeur, auf dass er später in tollster Schönheit erstrahlt. Das eine oder andere wollte ich parallel in der Zwischenzeit ebenfalls umoperieren, wobei mein Blick sich auch auf die Griffe richtete. Ein erster Probeabzug erstickte in krassem, ungeahntem Widerstand. Noch weit entfernt von Gedanken an Flex und Co, will ich aufkeimende Phantasien noch verdrängen, in denen ich röhrend am Lenker zerr' :shock: Weiß jemand, ob ich bei den ST-Griffen handgreiflich werden oder mich damit abfinden muss, meine Finger auf immer und ewig um sie krallen zu müssen, weil sie gar zu arg am Rohr kleben?
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

von Anzeige » Fr 8. Feb 2013, 22:43

Anzeige
 

Re: Griffe

Beitragvon Guido.M » Sa 9. Feb 2013, 07:11

Hallo lucky,schön zu sehen daß Du auch mal ein wenig bastelst :mrgreen:
Ja so ein paar schöne neue Griffe sind schon was feines ;)
lucky cruiser hat geschrieben: Ein erster Probeabzug erstickte in krassem, ungeahntem Widerstand.

Hast Du versucht die alten Griffe einfach so abzuziehen ? Vergiss es das schaffst Du nie ! Hyosung benutzt einen super Kleber :mrgreen:
Wobei Du das Problem ja eigentlich nur auf der linken Seite haben dürftest denn rechts kannst Du ja den Griff komplett mit der Gasgriffhülse entfernen !
Vorausgesetzt Du hast auch neue Griffe bestellt wo der neue Gasgriff mit einer neuen Hülse ausgestattet ist bzw.die alte ersetzt -z.b Alugriffe ? Oder hast Du nur neue Griffgummis gekauft ? Davon würde ich Dir abraten denn Du wirst Dich hinterher mit Sicherheit ärgern weil man meistens ein Stück von der alten(originalen) Griffhülse sieht und das sieht hässlich aus !
Also:
1.Lenkergewichte ab
2.Cuttermesser nehmen und den/die Griffe aufschneiden und abziehen/reissen
3.Mit Benzin oder Terpentin die Klebereste entfernen
4.Bisschen Spüli auf den Finger und schön um den Lenker schmieren und neue Griffe drauf,fertig :thumbu:
5.Wenn die neuen Griffe gleichzeitig die Hülse mitersetzen (wozu ich dir rate) dann baust Du einfach komplett rechts die original Gasgriffhülse mit Griff ab.
6.Achte auf den Durchmesser des originalen "Rings" indem die Züge eingehängt sind !!
Zu den neuen Griffen müssen ja neue "Ringe" mit beiliegen oder Du mußt sie sepereat dazubestellen,weil die originalen fest an dem Gasgriff sitzen.
Vergleiche vor dem Einbei die Ringe-dann hast Du gleich die richtige Grösse zur Hand !
sonst passiert Dir das gleiche wie mir - hatte erst ausversehen nen kleineren Ring genommen und musste hinterher nochmal von vorn anfangen :mrgreen:
Viel Spaß
Guido.M
Biker
Biker
 
Beiträge: 353
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 18:12
Motorrad: GT650i-N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2012

Re: Griffe

Beitragvon lucky cruiser » Sa 9. Feb 2013, 10:48

Also sind die Biester geklebt. Na, das würde ja dann wirklich in ein Remake von "Conan, der Barbar" mutieren, wollte ich die Griffe abziehen.
So, wie es aussieht, werde ich aber mit der Op erst beginnen können, wenn der Vorderhuf wieder montiert ist. Was noch ein bisschen dauern wird.
Bis dahin steht die Dicke zwar ausreichend sicher, aber nicht besonders erdbebenfest auf Wagenhebern.

Besten Dank trotzdem für die nützlichen Tipps :thumbu:
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Griffe

Beitragvon Alex81 » Mi 13. Feb 2013, 22:36

Ein Mann rennt ins Krankenhaus und klagt über körperliche Gebrächen. Er wird zu einem Chirurgen verwiesen.

Chirurg: -„das Bein muss amputiert werden!“

Der Mann läuft in Panik nachhause und geht nächsten Tag zum Hausarzt. Dort berichtet er über den Vorfall.

Der Hausarzt schüttelt den Kopf und lächelt.
Der Arzt: -„Ne, ne, ne, diese Metzger, immer nur schneiden hier, schneiden da… Ich verschreibe Ihnen die Pillen“

Der Mann blüht auf und beginnt auch zu lächeln.
Der Mann: -„also muss das Bein nicht amputiert werden?“

Der Arzt: -„Neiiiin, wenn Sie die Pillen eingenommen haben, fällt es von alleine ab!“

>>>Belehrung Ende! ;)

Bevor du was schneidest, versuch erst einaml mit dem Bremsenreiniger. Schneiden kann man zur Not immer.

-vorsichtig einen flachen mittelgroßen Schraubendreher unter den Griff reinschieben (mit Gefühl, ist dabei Gewalt die bessere Lösung)
-neben dem Schraubendreher ordentlich Bremsenreiniger reinsprühen (Achtung, kleine Sauerei in Anmarsch)
-Schraubendreher schnell rausziehen, den Griff hin und her derehen und abziehen

Bis jetzt haben alle Griffe nachgeben :)

PS: wenn's beim erten Mal nicht geklappt hat, dann auf der anderen Seite wiederholen.
Gruß Alex
Benutzeravatar
Alex81
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 1155
Registriert: Di 30. Sep 2008, 11:22
Wohnort: Menden
Motorrad: GT 650i SE
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008

Re: Griffe

Beitragvon lucky cruiser » Mi 13. Feb 2013, 23:00

:D Danke für den Tipp. Auf Bremsenreiniger als Lösungsmittel muss man erst mal kommen. Guter Hinweis :thumbu:

Es gibt allerdings eine kleine Schwierigkeit. Und die besteht darin, dass die Griffe der ST leider nicht aus biegsamem Gummi bestehen. Sie bestehen zwar auch nicht aus Metall (irgendwo muss der Preis schließen sitzen, sag' ich immer ;) ), aber aus solidem Kunststoff. Da kriegst du zwischen Rohr und Griff zwar 'nen Schraubenzieher rein, aber nur mit Unterstützung eines soliden Hammers. Und dann war's das mit dem Griff.

Für Griffgummis werde ich mir deinen Tipp aber mal im Hinterstübchen ablegen :bier:
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Griffe

Beitragvon Alex81 » Mi 13. Feb 2013, 23:21

Lenker von innen heiß machen?
Gruß Alex
Benutzeravatar
Alex81
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 1155
Registriert: Di 30. Sep 2008, 11:22
Wohnort: Menden
Motorrad: GT 650i SE
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008

Re: Griffe

Beitragvon lucky cruiser » Mi 13. Feb 2013, 23:29

Klappt leider auch nicht, da an den Rohrenden jeweils ein Gewinde reingeschweißt ist, in welches das Lenkerendgewicht mit einer dort mittig vorhandenen 8er-Inbus reingeschraubt wird.
Ist nicht so wie bei den Sportlern, wo für die Befestigung des Lenkerendgewichts zwei sich beim Schrauben gegeneinander verschiebende Metallhülsen ins Rohr geschoben werden :( Bei der ST heißt das Motto: Los, föhn sie oder knack sie ...
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Griffe

Beitragvon Alex81 » Mi 13. Feb 2013, 23:36

ja die eingeschweißten Gewinderonden kenne ich auch von meinen original Naked - Lenker, sind auch drin.
Man kann bestimmt ne zerstörungsfreie Lösung finden, man muss nur etwas quer denken. Aber wenn du ehe kein Wert auf die alten Griffe legst, so kannst du natürlich etwas rabiater drangehen...
Gruß Alex
Benutzeravatar
Alex81
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 1155
Registriert: Di 30. Sep 2008, 11:22
Wohnort: Menden
Motorrad: GT 650i SE
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008

Re: Griffe

Beitragvon lucky cruiser » Mi 13. Feb 2013, 23:42

Die alten Hyos hatten die also auch. Kannte ich bislang nur von der Sachs meiner Ex.
Rohe Gewalt gilt nur als ultima ratio. Und wenn es mir die neuen Griffe wert sind:
Bild

:mrgreen:
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Griffe

Beitragvon Guido.M » Do 14. Feb 2013, 12:51

lucky cruiser hat geschrieben:Bis dahin steht die Dicke zwar ausreichend sicher, aber nicht besonders erdbebenfest auf Wagenhebern.

Hier mal ein Schnappschuss aus luckys Garage :sch_lol1:

Guido.M
Biker
Biker
 
Beiträge: 353
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 18:12
Motorrad: GT650i-N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2012

Nächste


Ähnliche Beiträge

Sozius Griffe
Forum: Basar --> Suche Teile
Autor: arekares
Antworten: 3

Zurück zu ST 700 - Umbauten, Zubehör- & Ersatzteile


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron