Drehzahl geht Hoch




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner Hyosung

Drehzahl geht Hoch

Beitragvon Kevinkk » Sa 25. Apr 2020, 12:56

Hallo an alle,
Wollte fragen ob jemand weiss was das sein könnte wenn bei meiner gt 125 im stand plötzlich die drehzahl hochgeht. So um 1000 umdrehungen. Nach einer gewissen zeit geht sie wieder auf normalbereich. Hab sie so auf 1500 umdrehungen im stand eingestellt. Vielen dank schonmal. LG Kevin
Kevinkk
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 21
Registriert: So 29. Mär 2020, 19:10
Motorrad: Hoysung gt 125 N
EZ (Jahr): 2005
Modelljahr: 2005

von Anzeige » Sa 25. Apr 2020, 12:56

Anzeige
 

Re: Drehzahl geht Hoch

Beitragvon Kevinkk » Sa 25. Apr 2020, 15:55

Kleine Ergänzung noch. Wenn ich während sie hochdreht kurz den gaszug betätige geht die drehzahl wieder runter.
Kevinkk
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 21
Registriert: So 29. Mär 2020, 19:10
Motorrad: Hoysung gt 125 N
EZ (Jahr): 2005
Modelljahr: 2005

Re: Drehzahl geht Hoch

Beitragvon flydown » So 26. Apr 2020, 07:04

Hallo,
normalerweise ist so ein auftouren, sonst eigentlich ein pulsierendes Standgas, ein Zeichen von Abmagerung.
Z.B. durch undichte Ansagstutzen. Sprühe diese also mal vorsichtig mit Bremsenreiniger oder Starthilfespray ab.
Aber sehr vorsichtig, das Zeug ist sehr brennbar, wegen Auspuff und so.
Steigt damit die Drehzahl, ist wohl mindestens einer der Ansaugstutzen undicht.

Ist es das nicht, könnte evtl. auch ein Schwimmernadelventil hängen. Also der Benzinzulauf in den Vergasern wird ja mittels Schwimmer verschlossen. Wenn der oder das Ventil nun klemmen, sinkt der Benzinpegel in der Schwimmerkammer -> Gemisch magert ab. Bis der Schwimmer dann mangels Auftrieb auf dem Benzin doch wieder öffnet und Benzin nachlaufen kann.

Wäre mal eine Theorie.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 760
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: Drehzahl geht Hoch

Beitragvon Kevinkk » So 26. Apr 2020, 10:06

Hallo, vielen dank für die antwort. Also die Ansaugstutzen sind es nicht. Hab mal an sämtlich stutzen gesprüht. War dicht soweit. Schau jetzt nach dem nadelventil. Falls des klemmt, was könnte man dagegen tun. Liebe Grüße Kevin
Kevinkk
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 21
Registriert: So 29. Mär 2020, 19:10
Motorrad: Hoysung gt 125 N
EZ (Jahr): 2005
Modelljahr: 2005

Re: Drehzahl geht Hoch

Beitragvon flydown » Mo 27. Apr 2020, 07:39

Hallo,
naja, bei meinen empirischen Studien damals :lol: habe ich festgestellt, daß der Schwimmer für seine Sollhöhe in dem Vergasergehäuse schon sehr hoch steht. Das er also mit leichtem Druck oder noch etwas höherer Einstellung reproduzierbar zum klemmen zu bewegen war. Dagegen würde natürlich helfen, den Schwimmerstand etwas zu erhöhen. 8-9mm halte ich durchaus funktionell für unbedenklich in Hinblick auf die Tatsache, daß ich mehrmals Vergaser mit noch höherer originaler Einstellung in Händen hatte. Danach ist aber auch eine Überprüfung des Gemisches und evtl. Synchronisation nötig, vor allem, da in den mageren Bereich verschoben wird.
Ansonsten käme noch eine Ansammlung von Benzinresten in der Vergaserkammer, z.B. durch lange Standzeit, in Frage. Das Zeug ist eklig zäh und klebrig. Dann würde es tatsächlich ziemlich Zeit für eine Reinigung.
Nach einem gewissen Alter oder Fahrleistung bietet sich eine Begutachtung der Vergaserinnereien meiner Meinung nach sowieso immer an. Die Vergaserdüsen bestehen ja aus relativ weichem Messing und unterliegen Verschleiß durch z.B. Kavitation. Benzinverdampfungsreste greifen mMn die Düsen an. Dafür brauchts dann auch gar nicht mal lange, damit diese schon schlecht aussehen.
Wie synchron die Vergaser noch eingestellt sind könnte man ja auch vor deren Zerrupfung schonmal überprüfen, wenn die Maschine ansonsten in allen Lastbereichen, vor allem den unteren, gut läuft.
Viele Grüße
Uwe

P.S. Auch wenn es, denke ich, selbstverständlich sein sollte, weise ich darauf hin, irgendwelche Arbeiten, gleich welcher Art, immer auf eigene Gefahr und Verantwortung erfolgen. Ich z.B. gebe nur meine Ansichten und Erfahrungen weiter. Was davon und wie umgesetzt wird, entzieht sich mir.
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 760
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: Drehzahl geht Hoch

Beitragvon Kevinkk » Mo 27. Apr 2020, 13:04

Hallo, also vielen dank. Die tipps helfen mir immer super weiter. Am anfang lief meine gt nicht bzw ist nichtmal angesprungen. Mittlerweile läuft sie super und zieht gut. Ganz klar muss jeder die erfahrungen auf eigene gefahr anwenden. Auf jedenfall hat mit alles sehr weitergeholfen. :) LG
Kevinkk
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 21
Registriert: So 29. Mär 2020, 19:10
Motorrad: Hoysung gt 125 N
EZ (Jahr): 2005
Modelljahr: 2005



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron