GT125 Naked Typ E Vergaser




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner Hyosung

Re: GT125 Naked Typ E Vergaser

Beitragvon tux » Do 14. Feb 2019, 00:28

Habs heut noch mal getestet, mit Joke ist alles bestens und solange sie nicht warm gefahren ist es auch weit besser, hängt mit der Betriebstemperatur zusammen.......hmmm...morgen kann ich sie mal warmfahren und noch mal testen........
tux
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 53
Registriert: So 18. Nov 2018, 00:41
Motorrad: Hyosung GT125N E
EZ (Jahr): 2014
Modelljahr: 2014

von Anzeige » Do 14. Feb 2019, 00:28

Anzeige
 

Re: GT125 Naked Typ E Vergaser

Beitragvon tux » Do 14. Feb 2019, 18:33

So nach dem heutigen Tag kenn ich mich gar nichtmehr aus. :wall: :wall: :wall: :wall: :wall:

Also nochmal Reboot........
Begonnen habe ich mit meiner kürzlich gekauften die ist nicht besonders gut gelaufen, ruckeln, Anzug nicht besonders gleichmässig, dachte an Vergaser.........

Gut alles gereinigt und zusammengesetzt, Düsen wie im Forum gelesen auf 17,5 Nebendüse HD vorne 92,5 hinten 95, Luftschraube 2,0 vorne 2,5 hinten. Schwimmer 7mm beide Vergaser.
Erster kurzer Fahrtest super kein ruckeln Anzug gegen vorher top besonders von unten raus ab 4500rpm........doch das absterben im Stangdas nervt........Kerzenbild bei Vollgas Rehbraun!
Falschluftsuche ohne Ergebniß.

Heute noch mal getestet, zuerst noch mal das Kerzenbild bei Vollgas geprüft, Schneeweiss :o warum nur die HD ist doch sicher nicht zu klein dacht ich mir.......
Gut also vorne ne 95ér HD rein hinten 97,5, getestet wieder Schneeweiss.........viel zu mager.......verstehe ich nicht.
Also Falschluftsuche, habe ne Dose Bremsenreiniger ohne Ergebniß versprüht, keinerlei Veränderung am Motorlauf, abgesprüht habe ich beide Ansaugstutzen, und das Luftfiltergehäuse am Vergaseranschluss dürfte alles dicht sein.......
Wie kann das sein????

Gut Schwimmerstand geändert auf 9mm, fährt exakt gleich wie vorher kein Unterschied, nach X mal zerlegen raus und rein bin ich nun Frustriert und würde das Teil am liebsten in die Tonne treten.........Idee?
Grüße
Mani
tux
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 53
Registriert: So 18. Nov 2018, 00:41
Motorrad: Hyosung GT125N E
EZ (Jahr): 2014
Modelljahr: 2014

Re: GT125 Naked Typ E Vergaser

Beitragvon flydown » Fr 15. Feb 2019, 05:38

Eruiere mal, wie die Gemischbildung bei Vollgas vonstatten geht.
Wenn Drosselklappe und Schieber offen sind, geht die Luft quasi in eins durch den Vergaser durch.
Durch die Verängung bei der Düsennadel wird Benzin aus der Schwimmerkammer angesaugt- durch die Hauptdüse, dann Mischrohr an der Düsenadel vorbei und wird vom Luftstrom mitgerissen.
Du hast also die Faktoren Benzinstand, Hauptdüse, Mischrohr, Düsennadel.
Dazu kommt das Benzin. Tankst du irgendwelches Superduperplus100? Soweit ich mich erinnere, sind die Motoren für ROZ92 ausgelegt. Das normal Erhältliche reicht also, das hat schon mindestens ROZ95. (Ich will hier abe keinen Glaubenskrieg auslösen).
Mach wieder alles auf Anfang. Das Mischrohr ist vorgegeben. Achte darauf, daß wirklich alle 9? Bohrungen (eine unten, 8 quer) frei sind. HDs 92,5/ 95, Düsennadel in die Mitte, Schwimmer auf 8mm oder so. So hat sie gefälligst zu laufen.
Du läßt den Schwimmer beim Einstellen auch nicht auf dem Nadelventil aufliegen? Der darf den Nupsi, der da rein und raus federt, nur gerade berühren. Ich hab meine Vergaser immer hochkant hingestellt, da klappten die Schwimmer selbst gerade so gegen diesen Stift.

Wie machst du denn den Kerzentest? Dafür müßtest du eigentlich bei Vollgas, und das soll schon einige Zeit angestanden haben, per Killschalter den Motor ausmachen. Weiters meine ich mal gelesen zu haben, daß mit aktuellem Benzin die Aussage nach rehbraun nicht mehr ganz hinkommt. Das Kerzenbild soll eher ins weiße gehen. Bei meinem Motorrad sind alle 4 Kerzen eher weiß. Die wird aber nie Vollgas gefahren.
Also mach dich nicht verrückt. Wenn sie sauber läuft, Leistung hat etc. ist alles gut.
Wenn du Lust auf Theorie hast, empfehle ich die Seite dort unter Tips/ Kraftstoffanlage/ Vergaser. Auch zum Benzin gibt es was zu lesen.
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 778
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: GT125 Naked Typ E Vergaser

Beitragvon tux » Fr 15. Feb 2019, 10:12

Danke,
So ich tanke normalbenzin 95oct. da der 91er in AT kaum noch zu bekommen ist......
OK werde alles noch mal zerlegen und kontrollieren, wie Du gesagt hast einstellen.....

Kerzentest habe ich wie du gemeint hast mit Killswitsch nach ~1km Vollgas durchgeführt.
Kerzentest wurde durchgeführt da meine eigentlich bis in den 4.Gang super läuft, allerdings kommt vom 5. nix mehr das heisst vom 4. Schalte ich bei 95km/h in den 5.und schneller wirds nimma, das geht gar nicht........

Die verlinkte Seite sieht super aus, gefällt mir danke, werde mich mal etwas reinlesen, melde mich nach den Tests am WE wieder.
LG
Mani
tux
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 53
Registriert: So 18. Nov 2018, 00:41
Motorrad: Hyosung GT125N E
EZ (Jahr): 2014
Modelljahr: 2014

Re: GT125 Naked Typ E Vergaser

Beitragvon snowman » Fr 15. Feb 2019, 20:08

Hi,

mal so als "Zwischenruf / Zwischenfrage": reagiert die 125er Vergaser GT vielleicht genauso auf "falsche" Zündkerzen wie meine 650er i ?

Mit "falsch" meine ich Iridium Kerzen statt den normalen, meine GT hat mit Iridium Kerzen immens Probleme: kalt noch OK, aber mit steigender Temperatur immer schlechter, bei erreichen der Betriebstemperatur kein Leerlauf mehr, sondern AUS.

Das Verhalten hat sich mit dem Austausch der (eh teureren) Iridium Teile durch "StiNos" (stinknormale) SOFORT wieder gebessert / normalisiert, endlich wieder normaler Leerlauf auch bei Betriebstemperatur.
Gruß Snowman

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Benutzeravatar
snowman
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 763
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 20:09
Wohnort: Saarland
Motorrad: GT 650i N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2010

Re: GT125 Naked Typ E Vergaser

Beitragvon flydown » Fr 15. Feb 2019, 23:34

@Snowman: DAS wäre vielleicht auch eine Möglichkeit.

Ansonsten klingt das nach meiner ehemaligen 125er. Ist sie schwarz? :)
Wegen genau dem Problem, das sie nicht schneller als 95 fuhr, habe ich auch alles Mögliche angestellt. Nichts half. Mittlerweile denke ich, das lag an unzureichender Spritversorgung. Wäre natürlich auch eine Möglichkeit für tu mageres Vollgas. Um das zu prüfen, ziehe den Schlauch, welcher von der Benzinpumpe zu den Vergasern geht, ab und starte das Motorrad. Dabei in Deckung gehen- das Benzin soll schon mit ordentlich Schwung da rauskommen. Oder du leitest in einen Kanister oder so.
So sah es bei mir aus: Das ist zuwenig.
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 778
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: GT125 Naked Typ E Vergaser

Beitragvon flydown » Sa 16. Feb 2019, 09:49

Echt jetzt? :o :gruebel:
Würde ein Mod bitte mal die letzten 4 Beiträge löschen?
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 778
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: GT125 Naked Typ E Vergaser

Beitragvon tux » Sa 16. Feb 2019, 21:20

Multipost Uwe? :moped:

Zündkerzen habe ich bei den letzten Testfahrten getauscht, brachte keine Ergebnisse.

Ja meine ist Schwarz :bier:

Morgen werde ich wider etwas probieren, hab mir schon einiges zusammengeschrieben, melde mich dann mit Ergebnissen.
Grüße
Mani
tux
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 53
Registriert: So 18. Nov 2018, 00:41
Motorrad: Hyosung GT125N E
EZ (Jahr): 2014
Modelljahr: 2014

Re: GT125 Naked Typ E Vergaser

Beitragvon redflash » Sa 16. Feb 2019, 22:47

flydown hat geschrieben:Echt jetzt? :o :gruebel:
Würde ein Mod bitte mal die letzten 4 Beiträge löschen?


Fertig :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: ,

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: GT125 Naked Typ E Vergaser

Beitragvon flydown » Sa 16. Feb 2019, 23:08

@Olli: Dankeschön :thumbu:

@Mani: Aber Restrot an den Bremssätteln, nen gekürzten Lenker 0229 und Spiegel mit LED Blinkern hat sie nicht? :gruebel:
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 778
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron