GT125 Naked Typ E Vergaser




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner Hyosung

Re: GT125 Naked Typ E Vergaser

Beitragvon tux » So 17. Feb 2019, 09:03

Moin Moin,
Nein kein Restrot, Lenker Original...........müsste auch nach Wien gewandert sein...........
Nach etwas Überlegen wäre für mich durchaus denkbar das die Treibstoffzufuhr gezielt etwas gebremst wurde um somit die Leistung zu beschränken, denn alle im Forum was ich so gelesen habe die "das" Problem gelöst haben können dan die Originale Übersetzung problemlos auf der Autobahn in den Roten bereich drehen.........
Dürfte ja auch auf dich zutreffen, wie läuft deine derzeit?
Werde mir also erstmal die Treibstoffversorgung ansehen da ich glaube das der Vergaser passt, und mich dann erst weiterarbeiten.
Die Sonne ist schon raus auch wenns noch -2° hat derzeit.......
Grüße
Mani
tux
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 53
Registriert: So 18. Nov 2018, 00:41
Motorrad: Hyosung GT125N E
EZ (Jahr): 2014
Modelljahr: 2014

von Anzeige » So 17. Feb 2019, 09:03

Anzeige
 

Re: GT125 Naked Typ E Vergaser

Beitragvon flydown » So 17. Feb 2019, 09:25

Guten Morgen,
ja, wäre schon ein Zufall gewesen, aber nichts ist unmöglich :)
Ich habe meine vor fast zwei Jahren verkauft und kistenweise Ersatzteile mitgegeben, u.a.
auch den Originallenker. War auch eine '03er.
Versuche dann auch mal, den Benzinfilter wegzulassen, wenn du sicher bist, nicht allzu viel
Schmott im Tank zu haben. Vielleicht ist der auch einfach die Bremse. Ebenso miß die Menge,
die der Benzinhahn durchläßt.
Guck dir die Benzinschläuche an. Der, welcher von der Pumpe zu den Vergasern geht, hatte bei mir
ein Loch innen im Knick. Und verlege diesen so weit weg vom Motor, wie es geht. Dampfblasenbildung
wird hier ja auch öfters angesprochen. Unterdruckschläuche desgleichen- auf Porösität/ Undichtigkeiten
kontrollieren, wie auch die Anschlüsse an den Ansaugstutzen.
Der franky26 kam doch auch aus Wien? Vielleicht hat er ja Zeit und Lust mit drüber zu schauen.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 778
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: GT125 Naked Typ E Vergaser

Beitragvon tux » So 17. Feb 2019, 09:57

Mein Gefühl treibt mich auch gerade richtung Benzinversorgung, werde mir das mal ansehen....
Ja franky26 ist nicht weit weg von mir, habe ihn auch mehrmals versucht anzuschreiben oder zu kontaktieren, leider bisher Erfolglos......
LG Mani
tux
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 53
Registriert: So 18. Nov 2018, 00:41
Motorrad: Hyosung GT125N E
EZ (Jahr): 2014
Modelljahr: 2014

Re: GT125 Naked Typ E Vergaser

Beitragvon tux » So 17. Feb 2019, 15:37

Also habe bis Mittag den Vergaser noch mal seh sorgfältig gereinigt und zusammengesetzt, Schwimmerstand exact 7mm, habe die Nadeldüsenfeder die selbige öffnet bei beiden Vergasern so gebogen das eine Totalöffnung bei 10mm erfolgt.

Habe nebenbei die Kompression beider Zylinder gemessen vorne 11,1 bar hinten 10,8 bar ich denke das ist gut.

Sonst alles wie besprochen Düsen vo 92,5 hi 95 Nebendüsen 17.5 an den Luftschrauben habe ich etwas probiert irgendwie läuft sie derzeit mit 1,5 vorne und hinten 2 am besten.

An und für sich lüft sie sehr gut, zeiht gut ab ab 4500rpm und auch so problemlos fahrbar.
Leider geht sie immer noch nach dem stehenbleiben aus, ebenso bei kippen.......
Das Problem ab 95kmh das der Schub fehlt besteht leider auch weiterhin.

Zur Treibstoffversorgung, die ist Top, habe die Leitung am Vergaser in ein Gefäss und dann laufen lassen, an der Versorgung liegt es sicher nicht da rinnts kräftig raus........

Nun stehe ich ratlos da wie vorher.......
Die Seite die Du verlinkt hast habe ich mittlerweile etwas studiert.....super Seite! gefallen hat mir auch "glauben sie nicht eine Vernünftige Vergasereinstellung an einem Nachmittag hinzubekommen".........

Wie läuft deine eigentlich derzeit so?
tux
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 53
Registriert: So 18. Nov 2018, 00:41
Motorrad: Hyosung GT125N E
EZ (Jahr): 2014
Modelljahr: 2014

Re: GT125 Naked Typ E Vergaser

Beitragvon tux » So 17. Feb 2019, 18:00

Leider kann man keine Beiträge editieren........
Als nächste Idee wäre die Ventile vermessen, danach stehe ich erstmal an........
Die Geschichte von deiner "Verkauften" und die deiner Jetztgen wäre interessant.
LG
Mani
tux
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 53
Registriert: So 18. Nov 2018, 00:41
Motorrad: Hyosung GT125N E
EZ (Jahr): 2014
Modelljahr: 2014

Re: GT125 Naked Typ E Vergaser

Beitragvon snowman » So 17. Feb 2019, 20:37

Hi,

Beiträge editieren geht schon, aber nur ne gewisse (mir noch nicht genau bekannte) Zeit lang. Warum das so ist weiß ich selber aber auch nicht genau :?:

edit: 1 Mal editiert, vergessenes Wort eingefügt (jetzt 2 Mal editiert, da im "edit Text" ein Buchstabe fehlte) 8-)
Gruß Snowman

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Benutzeravatar
snowman
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 763
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 20:09
Wohnort: Saarland
Motorrad: GT 650i N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2010

Re: GT125 Naked Typ E Vergaser

Beitragvon flydown » So 17. Feb 2019, 20:55

Meiner jetzigen?
Ich hab eine Kymco Stryker, die läuft eigentlich sehr zuverlässig. Total unterschätztes Motorrad.
Und eine Yamaha XJ 600 RJ01. Super günstig gekauft nach langer Standzeit. Benötigte nur eine Vergaserreinigung und nen Rundumservice hat sie bekommen. Läuft auch wie ein Uhrwerk.
Die Geschichte meiner Hysi wär jetzt hier zu lang. Die habe ich in erbarmungswürdigem Zustand gekauft. Angeblich Motorschaden und lange gestanden. Eine Steuerkette war zu lang, da habe ich eine Mutter auf den Spanner geschweißt. (Bis ich Lust hatte, aus dem mitgegebenen Motor eine auszubauen.) Bei dem Motorrad habe ich Kolben, Zylinder und ganze Motoren gewechselt, um dortige Fehler auszuschließen. Ebenso mehrere Vergaser, (neue) Benzinpumpen... Dabei habe ich auch mit den Steuerzeiten gespielt, also einzeln mal die Nockenwellen jeweils Ein- Auslaß einen Zahn vor und zurück gesetzt. Bringt nichts.
Kabelbaum hab ich getauscht, Zündkerzenstecker ohne Widerstand probiert- das wars nicht.
Meine Vermutung liegt bei der Benzinpumpe bzw. deren Ansteuerung. Ursprünglich war dort eine ohne federbelastete Membran verbaut. Die hatte auf der Rückseite, dort wo sonst die Feder sitzt, einen Messingfilter für den Druckausgleich. Mit der sprudelte das Benzin auch munter durch die Leitung.
Leider ging die kaputt, oder habe ich kaputtgemacht. Jedenfalls bekam ich nur Pumpen mit federbelasteter Membran.
Wie auch immer, dann kam die XJ, ich hatte keine Lust mehr zu suchen und zu basteln. So mußte die Hysi (leider) gehen.
Eine gute Steuerkette hab ich noch und eine Zündspule.
Manchmal vermisse ich die Gute.
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 778
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: GT125 Naked Typ E Vergaser

Beitragvon tux » Mo 18. Feb 2019, 08:13

@Snowman danke,

@uwe hast du noch weitere Ideen nach den Ventilen? mittlerweile gehn sie mir aus........
Ventileinstellung lt. Wartungsplan oder hast du bessere Erfahrungswerte?
tux
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 53
Registriert: So 18. Nov 2018, 00:41
Motorrad: Hyosung GT125N E
EZ (Jahr): 2014
Modelljahr: 2014

Re: GT125 Naked Typ E Vergaser

Beitragvon flydown » Mo 18. Feb 2019, 08:39

Hab ich immer nach Wartungsplan gemacht.
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 778
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: GT125 Naked Typ E Vergaser

Beitragvon tux » Mo 18. Feb 2019, 11:13

Ok danke, dann steht als nächstes.
Ventilspiel kontrollieren an, und die Vergasersynchronisation mit den Uhren an sollte zwar passen (und zumindest bei voll geöffntten Drosselklappen egal sein) schaus mir trotzdem mal an.
Noch andere Ideen? :moped:
tux
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 53
Registriert: So 18. Nov 2018, 00:41
Motorrad: Hyosung GT125N E
EZ (Jahr): 2014
Modelljahr: 2014

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron