GV250 zu kurz für mich




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner Hyosung

GV250 zu kurz für mich

Beitragvon thilo » Mi 25. Mai 2011, 10:15

Hallo,

Ich denke meine GV 250 ist etwas zu kurz für mich. Ich bin 1.86m und fühl mich nicht so sehr wohl auf dem Motorrad. Wenn ich mich nach hinten lehne passt das viel besser von den Armen etc, aber dann hock ich auch nicht mehr bequem. Jetzt meine Fragen:
- Wie bzw. wieviel kann man den Lenker nach vorne verstellen ?
- Welchen Lenker könnte ich um mein Problem zu beheben alternativ montieren ?
- Hat schon mal jemand die Fußrasten nach vorne verlegt ?
- Gibt es eine Möglichkeit einen anderen ( nach hinten längeren ) Sitz zu montieren wenn der Beifahrersitz runter ist ? Was passt da bzw wo gibt es das ?
- Weitere Ideen ?

Danke !

Thilo
thilo
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 24
Registriert: Di 22. Mär 2011, 15:09
Motorrad: GV250
EZ (Jahr): 2007
Modelljahr: 2007

von Anzeige » Mi 25. Mai 2011, 10:15

Anzeige
 

Re: GV250 zu kurz für mich

Beitragvon Alex81 » Mi 25. Mai 2011, 12:25

den lenker kannst du dir so neigen bis es für dich bequem ist. nur bei der links/rechts - stellung darf dieser nicht vom irgendwas behindert werden z.B. tank oder zu kurze seilzüge.
und denk dran -im schlimsten fall, wenn du den schon so verdreht hast dass du an die knöpfe nicht mehr dran kommst, musst du natürlich auch die schaltarmaturen drehen. dann musst du aber neue positionsbohrungen bohren. ist aber selbst erklärend wenn du eins davon abbaust.

wenn du doch zu lange arme hast -kannst dir sofort nen dragbar lenker holen (aller custombikes) :D
Gruß Alex
Benutzeravatar
Alex81
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 1155
Registriert: Di 30. Sep 2008, 11:22
Wohnort: Menden
Motorrad: GT 650i SE
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008

Re: GV250 zu kurz für mich

Beitragvon redflash » So 29. Mai 2011, 13:51

Möglich wäre ein anderer Lenker da die Lenkeraufnahmen (fast) jeden Zubehörlenker aufnehmen.
Von etwas Flacher bis hin zu ner Straightbar-Segelstange ist alles möglich.
Außerdem ist es die günstigste Art bei ergonomischen Prob´s einzugreifen.
Vorverlegte Fußrasten sind auch möglich, mir ist aber (leider) kein Hersteller/Vertreiber bekannt.
Außerdem ändern Vorverlegte nichts bis wenig an Problemen die mit der Armlänge respektive Lenker zu tun haben.
Sitzanpassung wäre auch möglich, aber da diesbezüglich so gut wie nichts Standartmäßig auf dem Markt ist führt es meist zu kostspieligen Einzelanfertigungen.

Ich würde erstmal nen flacheren Lenker empfehlen, vielleicht nen Superbike der nur wenig über der Lenkerbefestigung steht oder sogar Richtung Dragbar, der fast auf gleicher Höhe mit der Lenkerbefestigung steht. Beide Arten sind außen leicht nach hinten gekröpft, das läßt eine (relativ) entspannte Handgelenkhaltung zu. Ab ca 40Euronen im Zubehör mit ABE/TÜV zu bekommen.
Von nem Straightbar rate ich ab, das grade "Wasserrohr" geht unbarmherzig auf die Handgelenke.
Eine gute Übersicht über verschiedenste Lenker kannste bei Polo, Louis, LSL und allen anderen Zubehörlieferanten direkt übers Internet anschauen, da sieht man die Unterschiede.

Ein krasses Beispiel, wo mit Sicherheit deine Arme nicht zu lang wären, was aber alles möglich ist zeigt folgendes Pic:
Bild
Verrückte Ami´s, aber ein gutes Anschauungsobjekt.
Naja, vielleicht doch zu krass für dich.
Aber hier sieht man wie weit die Arme nach Vorn und Unten kommen bei ner Dragbar/Straightbar, damit braucht man wirklich lange Arme. Zum Sitz möchte ich mich nicht äußern, passt irgendwie nicht wirklich zum Chopper. Und ne Vorverlegte hat das Möpp auch dran, aber nicht in jedem Fall wird dadurch ne angenehmere Sitzposition erreicht.

Und nun viel Spaß auf der Suche nach nem für Dich passenden Lenker :thumbu: ,

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: GV250 zu kurz für mich

Beitragvon raceR » So 29. Mai 2011, 14:02

:sch_lol1:
Da wirste voll über den Bock gespannt wie > (größer als), sehr gesund für den Rücken :gruebel: (Der Tank geht ja mal garnicht :fluch: )


Hab aber die Woche bei Appel Motorbike ne 250er GV Orginol gesichtet, sieht schick aus der Hobel.
Gruß
Peter

On the Road again with Honda :D
Benutzeravatar
raceR
Stamm-Biker
Stamm-Biker
 
Beiträge: 619
Registriert: Mo 24. Nov 2008, 20:45
Motorrad: EX GT 650 R / jetzt VFR 750 RC36 II

Re: GV250 zu kurz für mich

Beitragvon thilo » Mi 30. Mai 2012, 08:48

Hab's jetzt endlich in Angriff genommen und den Lenker höher gedreht. Fühlt sich viel besser an und die schalter muss ich noch nicht verstellen, sind noch gut erreichbar. Einziges Problem war als ich den linken Spiegel verstelt hatte ist die Schraube nicht mehr rein gegangen. Die war von Werk aus zu kurz und hatte nur auf einer halben Umdrehung gerade so gehalten - Koreaner halt.

Jetzt überlege ich als nächstes die Sitzbank überarbeiten zu lassen. Da gibt es ja online Angebote ab 80€ für's härter machen bis 200€ für eine Geleinlage.

Danke für die Tipps !!!

Gruß

Thilo
thilo
Helmträger
Helmträger
 
Beiträge: 24
Registriert: Di 22. Mär 2011, 15:09
Motorrad: GV250
EZ (Jahr): 2007
Modelljahr: 2007



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron