Hyosung Cruise 2: Choke zeigt kaum Wirkung




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner Hyosung

Hyosung Cruise 2: Choke zeigt kaum Wirkung

Beitragvon Daniel1980 » Mi 23. Sep 2020, 19:05

Liebe Community,

meine Cruise 2 läuft 1A.
Sie springt auf Anhieb an und läuft ruhig im Standgas bei 1400 U/min und macht keine Zicken.
Nun ist mir in den letzten Tagen, seitdem es morgens schon etwas kälter ist aufgefallen, dass sie mit Choke (egal in welcher Position) nicht unbedingt leichter anspringt. Ja, sie geht mit Choke an, ich vermisse aber das choketypische "hochdrehen" des Motors, um auch bei Kälte nicht anzustreben. Mit Choke oder ohne bleibt die Drehzahl bei 1300-1500 U/min. Die Drehzahl steigt also minimal auf etwa 1500 bei gezogenem Choke. Dadurch passiert es mir, dass die Maschine dann beim Anfahren, wenn die Drehzahl kurz Bsaxkt, ausgeht. Mit voll gezogenem Choke sackt die Drehzahl binnen kürzester Zeit noch weiter ab und der Motor geht aus.
Woran kann dies bitte liegen? Der Vergaser ist neu und läuft ohne Probleme. Kann ich vielleicht an der Chokeeinstellung etwas vornehmen? Der Chokehebel funktioniert und am Vergaser ändert sich die Stellung des "Vergaser Schieber". Der Motor reagiert ja auch auf die Chokesteuerung, wenn auch falsch. Wenn ihr Tipps und Ideen habt, wäre ich über jede Hilfe dankbar.

Liebe Grüße aus Berlin.
Daniel1980
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 23. Jul 2020, 22:12
Motorrad: GA 125 Cruise 2
EZ (Jahr): 1997
Modelljahr: 1997

von Anzeige » Mi 23. Sep 2020, 19:05

Anzeige
 

Re: Hyosung Cruise 2: Choke zeigt kaum Wirkung

Beitragvon flydown » Do 24. Sep 2020, 13:24

Hallo,

eine allzu große Hilfe kann ich dir wohl auch nicht sein, aber mit betätigen des Choke wird im Vergaser doch eine Klappe geschlossen. Was dann passieren soll, weiß ich nicht. Aber vielleicht guckst du mal, ob sich diese Klappe tatsächlich schließt oder nur die Welle dreht.

Ansonsten könnte vielleicht die Grundeinstellung schon deutlich in Richting fett verschoben sein, so daß die zusätzliche Anreicherung kaum noch zum tragen kommt. Das könntest du gucken, indem du nach dem Kerzenbild guckst, am besten nach kurzer Fahrt mit wenig Last. Also 500m (oder weiter) 30km/h im höchsten Gang. Ist die Zündkerze dann schwarz rußig, bist du auf der fetten Seite.
Solltest du dann anfangen am CO rumzudrehen, merke dir unbedingt die jetzge Stellung der Einstellschraube als sicher funktionierende Position.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 921
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: Hyosung Cruise 2: Choke zeigt kaum Wirkung

Beitragvon Daniel1980 » So 4. Okt 2020, 19:23

Hallo Uwe,

vielen Dank für Deinen Tip. Ich habe leider erst jetzt Deinen Beitrag gelesen, werd Deinen Rat aber auf jeden Fall beherzigen und mal nach dem Rechten schauen, was die "Fettness" angeht.

Liebe Grüße,
Daniel
Daniel1980
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 23. Jul 2020, 22:12
Motorrad: GA 125 Cruise 2
EZ (Jahr): 1997
Modelljahr: 1997



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron