Mal springt sie an, mal nicht




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner Hyosung

Mal springt sie an, mal nicht

Beitragvon Harry1 » So 21. Jun 2020, 19:11

Hallo,
meine "Kleine" (GV 125 Bj. 2006) treibt mich so langsam in den Wahnsinn.
Vor einigen Wochen hatte es angefangen: Statt zu starten kam nur ein RRRRRRRR...
Also, anschieben. Nach nicht einmal 2 Metern, mit eingelegtem 2. Gang und langsam kommender Kupplung, sofort angesprungen.
Zu meiner Hyosung Werkstatt gefahren und dort erfahren, es sei der Regler.
Also, neuen Regler einbauen lassen = 260 €
Ergebnis: Mal springt sie an, mal kommt nur ein RRRRRRR....
Werkstatt befragt: "Kann nur noch das Anlasser-Relais sein."
Neues Relais bestellt und selbst eingebaut, Ergebnis: unverändert, mal so, mal so.
Relais wieder getauscht und altes Relais wieder eingebaut. Ändert sich nichts!
Drücke ich, während der Phase ihres Unwohlseins, den Starterknopf, geht die grüne Kontrolleuchte aus und es kommt keine
Spannung am Anlasser an und das bekannte RRRRRRRRRRR.. ertönt.
Batteriespannung geht dann von 13,2 auf ca. 12,6 Volt zurück.
Glücklicherweise ist es kein Problem die Kleine anzuschieben, aber höchst blamabel.

Hat jemand eine Idee, was das sein könnte? Ich wäre für jeden Rat dankbar!

Wenn ich mir vorstelle, dass solche Probleme bereits bei einer KM Leistung von unter 3.000 Km eintreten, möchte ich gar
nicht wissen, was bei 15 oder 20.000 Km alles käme!
Harry1
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 9. Okt 2019, 14:01
Wohnort: Worms
Motorrad: GV 125 Aquila
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006

von Anzeige » So 21. Jun 2020, 19:11

Anzeige
 

Re: Mal springt sie an, mal nicht

Beitragvon flydown » Mo 22. Jun 2020, 06:34

Hallo,
also daß die Batteriespannung auf 12,6V einbricht, ist doch ein guter Wert.
Jetzt miß mal, vieviel davon am Anlasser ankommen. Also an dessen + Anschluß und Masse. Da dort, nur über das Anlasserrelais geschaltet, direkte Batteriespannung ankommt, sollte der Wert gleich sein.
Kommt am Anlasser beim Druck aufs Knöpfchen Batteriespannung an, bleibt die Frage, warum der Motor nicht dreht.
Ist der blockiert, weil zB wegen eines undichten Schwimmernadelventils Benzin in einen, vornehmlich vorderen, Zylinder gelaufen ist? Also zB mal die Zündkerzen ausschrauben und gucken, ob dann der Motor dreht und die Umgebung unter Benzin setzt. Oder ist vielleicht der Anlasserfreilauf defekt? Läuft also der Anlasser, nimmt aber die Kurbelwelle nicht mit? Obwohl der Freilauf schon ein ziemlich fettes Teil ist.


Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 760
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: Mal springt sie an, mal nicht

Beitragvon Harry1 » Mo 22. Jun 2020, 14:39

Danke für die Tipps!
Der Anlasser dürfte wohl kaum das Problem sein.
Sofern dort Strom ankommt, springt sie nach wenigen Umdrehungen schon an.
Es ist nur so, dass das Relais manchmal halt nur das berühmte RRRRRRRR.... macht und dabei auch am Anlasser kein Strom ankommt (mehrmals gemessen).
Dann geht nur anschieben und fahren. Manchmal geht dann, nach dem Abstellen und bei einem neuen Startversuch, alles ohne Probleme. Manchmal aber auch nicht.
Aus dem Anlasser Relais geht ja ein dünnes Kabel, das mit einem Stecker versehen ist. Wohin führt dieses Kabel dann? Geht das direkt an den Starterknopf?
Kann es sein, dass an diesem Kabel oder am Starterknopf ein Kurzschluss entstehen kann?
Harry1
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 9. Okt 2019, 14:01
Wohnort: Worms
Motorrad: GV 125 Aquila
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006

Re: Mal springt sie an, mal nicht

Beitragvon caddy » Mo 22. Jun 2020, 19:30

Mit nem Starterknopp hatte ich letztens richtig Probleme an nem anderen Möp aber ohne das RRRRRRRRRRRR. Der Kontakt innen eigentlich sauber und Kontaktfreudig. Musste ihn total zerlegen, naja 5 Teile :lol: , und wirklich gereinigt. Nun nur noch Freude. Aber eben kein RRRRRRRRRR. Darum bin ich voll bei Flydown.
caddy
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 152
Registriert: So 3. Jul 2016, 21:45
Motorrad: GT650ir
EZ (Jahr): 2009

Re: Mal springt sie an, mal nicht

Beitragvon flydown » Di 23. Jun 2020, 06:33

Du kannst auch folgendes probieren, da das dünne Kabel zum Starterknopf geht:
Direkt Batterie+ auf den Eingang des Anlasserrelais legen. Also ein Kabel am Relais kommt vom Startknopf, das andere geht auf Masse. Welches welches ist, mußt du messen. Jedenfalls, wenn du da + anlegst, zieht das Relais an und gibt direkten Batteriestrom auf den Anlasser. Funktioniert das mehrfach fehlerfrei, liegt vielleicht ein Fehler im Startknopf oder auf dem Wege dorthin oder zm Relais nahe.
Aber Obacht, unbedingt sichergehen, daß kein Gang eingelegt ist und das Motorrad sicher steht.
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 760
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron