Öl verschwindet einfach




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner Hyosung

Re: Öl verschwindet einfach

Beitragvon lulu51 » Mo 17. Mär 2014, 11:51

So, heute Morgen runter noch was Öl aufgefüllt und eine runde :moped: und sieh da das Öl zeigt sich im Schauglas in seiner ganzen Fülle :dance: , der Mensch freut sich :P und die Schmierstellen bekommen auch wieder ausreichend :bier: :bier: ich meine natürlich Öl.

Lutz
Benutzeravatar
lulu51
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 104
Registriert: Do 30. Jan 2014, 11:08
Wohnort: Velten
Motorrad: GV 250i Classic
EZ (Jahr): 2014
Modelljahr: 2013

von Anzeige » Mo 17. Mär 2014, 11:51

Anzeige
 

Re: Öl verschwindet einfach

Beitragvon raceR » Mo 17. Mär 2014, 20:42

Also ehrlich gesagt verstehe ich den ganzen Tröd nicht... :?

Wenn du Ölstand kontrollierst muss die Mopete in der Waage ausbalanciert stehen das du an der rechten Seite zur Fahrtrichtung das Schauglas sehen kannst wie der Füllstand ist....

Natürlich nicht auf dem Seitenständer :!:

Bei meiner VFR ist es ausdrücklich angegeben das der Füllstand auf dem Hauptständer zu messen ist...
Aber nicht bei der HYO..........

Wenn ich das ganze hier lese, müsstest du nen Haufen Öl im Luftfilterkasten haben und die Mühle trieft im Stand :eek:
Gruß
Peter

On the Road again with Honda :D
Benutzeravatar
raceR
Stamm-Biker
Stamm-Biker
 
Beiträge: 619
Registriert: Mo 24. Nov 2008, 20:45
Motorrad: EX GT 650 R / jetzt VFR 750 RC36 II

Re: Öl verschwindet einfach

Beitragvon lucky cruiser » Mo 17. Mär 2014, 21:01

Musst dich langsam durcharbeiten, dann gibt's Sinn.

Vereinfacht zusammengefasst ist folgendes passiert:

Lulus Werke bekam seine GV zu Inspektion. Lulu bemerkte anschließend, dass er erst nach geraumer Zeit Öl im Schauglas sah, fuhr zurück und reklamierte.
Die Reklamation wurde jedoch in der Werke durch Ablassen weiteren Öls gelöst, das Lulu mit dem Hinweis, dies sei zuviel gewesen, in die Hand bekam und anschließend überhaupt nichts mehr im Schauglas erkannte.
Ablesung nach Vorschrift.

Erst im Verlauf des Gedankenaustauschs wurde klar, dass die Werke wie beschrieben vorgegangen ist. Bis dahin konnten alle davon ausgehen, dass die
neu verabreichte Ölmenge der vorgeschriebenen entsprach. Was nicht der Fall war.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Öl verschwindet einfach

Beitragvon raceR » Mo 17. Mär 2014, 21:16

Danke für die Aufklärung Lucky :thumbu: , aber ich verstehe es trotzdem nicht :shock:

Dann lasse ich es mal links liegen, soll mich ja nicht belasten..




Aber wenn die erforderliche Menge an Flüssigkeit eingefüllt ist, müsste doch auch was im Schauglas erscheinen...zumindest min nach den 3,5 l Öl
Gruß
Peter

On the Road again with Honda :D
Benutzeravatar
raceR
Stamm-Biker
Stamm-Biker
 
Beiträge: 619
Registriert: Mo 24. Nov 2008, 20:45
Motorrad: EX GT 650 R / jetzt VFR 750 RC36 II

Re: Öl verschwindet einfach

Beitragvon lucky cruiser » Mo 17. Mär 2014, 22:14

Tjaaaa, wenn sie es gewesen wäre, die vorgeschriebene Menge nach Vorschrift, dann hätte Lulu Öl im Schauglas gesehen und wir hätten hier keinen interessanten oder verwirrenden Thread gehabt.
Sie war es aber nicht. Die Menge. Was anfangs keiner auf dem Schirm hatte, denn schließlich gehen wir alle davon aus, dass Hyo-Werkstätten ordentlich und akkurat ihre Pflicht tun. Gelle? :D
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Öl verschwindet einfach

Beitragvon raceR » Mo 17. Mär 2014, 22:17

Weis ich leider aus eigener Erfahrung das dieses nicht so ist.......aber nicht in Sachen Füllmengen :stupid:
Gruß
Peter

On the Road again with Honda :D
Benutzeravatar
raceR
Stamm-Biker
Stamm-Biker
 
Beiträge: 619
Registriert: Mo 24. Nov 2008, 20:45
Motorrad: EX GT 650 R / jetzt VFR 750 RC36 II

Re: Öl verschwindet einfach

Beitragvon lulu51 » Mo 17. Mär 2014, 23:30

Hier die Anleitung zum Ölwechsel aus der Bedienungsanleitung.

Bild

Bild

Wenn Öl unter L ist heist es wohl auffüllen, so das es wie beschrieben ist.

Lutz
Benutzeravatar
lulu51
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 104
Registriert: Do 30. Jan 2014, 11:08
Wohnort: Velten
Motorrad: GV 250i Classic
EZ (Jahr): 2014
Modelljahr: 2013

Re: Öl verschwindet einfach

Beitragvon lulu51 » Di 18. Mär 2014, 02:08

Je mehr ich darüber nachdenke komme ich zu dem Entschluss das hier in der Betriebsanleitung der Ölwechsel falsch beschrieben wird. Es muss richtig heißen: 1- Motor warm fahren 2- Öl ablassen 3- Ölfilter ausbauen 4- neuen Ölfilter einbauen 5- ca. 1,5 Leiter Öl auffüllen 6- Motor 3 min laufen lassen verschiedene Drehzahlen 6- ca. 3min warten 7- Ölstand kontrolieren wenn Öl fehlt bis 1mm vor F auffüllen. Hier wurde in der Deutschen Betriebsanleitung der Ölwechsel falsch dar gestellt . Wer jetzt nur diese 1,5 Leiter auffühllt und meint es ist richtig, der kann unweigerlich den Motor schaden zu fügen. Entweder ist falsch über setzt worden. Ich werde heute noch mal mit der Deutschen Vertretung sprechen die müssen ja eine Antwort wissen, wenn dort nichts raus kommt werde ich mich an den Hersteller wenden. Von dort wird dan zwar alles in Englisch zurück kommen aber hier wird es ja jemanden geben der das dan ins deutsche übersetzt. So nun werd ich mal versuchen zu schlafen, es ist schon komisch wie einen das beschäftigt.

Lutz
PS. Die Seite 26 musste in Seite 28 unter gebracht werden dann ist es besser zu verstehen.
Benutzeravatar
lulu51
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 104
Registriert: Do 30. Jan 2014, 11:08
Wohnort: Velten
Motorrad: GV 250i Classic
EZ (Jahr): 2014
Modelljahr: 2013

Re: Öl verschwindet einfach

Beitragvon lulu51 » Di 18. Mär 2014, 13:01

Habe heute bei MSA in Weiden angerufen und mit einem Techniker gesprochen. Ihm kurz den Fall erklärt und gefragt was nun richtig ist, er sagt 1,5 Liter Öl auffüllen Motor starten in wechselnden Drehzahlen den Motor laufen lassen dann Motor aus 3min warten und dann restliche Öl auffüllen bis 1mm unterkante Schauglas Voll. Somit hat die Werkstatt es falsch gemacht.
Wie ich schon geschrieben habe der Abschnitt MOTORÖL von Seite 26 müsste auf Seite 28 unter Punkt 11 noch mal als Punkt 12 erscheinen.

Lutz
Benutzeravatar
lulu51
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 104
Registriert: Do 30. Jan 2014, 11:08
Wohnort: Velten
Motorrad: GV 250i Classic
EZ (Jahr): 2014
Modelljahr: 2013

Re: Öl verschwindet einfach

Beitragvon Mic100 » Mi 19. Mär 2014, 09:59

balluna hat geschrieben:Hallo, eine Vertragswerkstatt, wird dich mit offenen Armen empfangen. Es fällt mehr Geld zu Garantiezeiten für die Werkstatt ab wie die paar Prozent beim Verkauf eines Neuen Motorrades.


na ja, das kann ich leider nicht so bestätigen, für Fehlersuche gibt es fast nichts, die Reparaturzeit Vergütung ist sehr knapp berechnet und der Verrechnungssatz ist unter dem der Werkstatt. Der ganze Schreibkram und Altteilverwaltung geht auch auf Kosten des Händlers.
... geradeaus kann jeder..
www.quad-zweiradcenter.de

Ich bin dabei GermanTwinTrophy 2018

Gruß Mic#100
Mic100
Hyosung Händler
Hyosung Händler
 
Beiträge: 619
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 08:03
Wohnort: 14959 Klein Schulzendorf
Motorrad: Duc696 + ZXR750RR SP
EZ (Jahr): 1991
Modelljahr: 1991

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron