Probleme mit GV 125




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner Hyosung

Probleme mit GV 125

Beitragvon GV125er » Di 1. Apr 2014, 17:36

Erstmal Hallo,

habe nicht viel Ahnung von Motorrädern darum hoffe ich hier auf Hilfe.
Habe seit Ende letzten Jahres nen Problem mit meiner kleinen.

Während der Fahrt und auch im Stand spielt der DZM verrückt und schlägt wild aus Bzw. Nadel bleibt auch hängen.Gleichzeitig fällt auch die Tankanzeige aus und die Kontrollleuchten für Gang, Licht und Blinker funktionieren dann auch nicht mehr.
Ab und zu funktioniert aber alles für kurze Zeit wieder ganz normal.

Wo liegt der Fehler Bzw. wonach muss ich suchen denn kabel hab ich mir schon angesehen hab aber nichts entdecken können.
War in 2 Werkstätten und die wollten für fehlersuche und beheben zwischen 300 - 400 € weil se erstmal suchen müssen.
Und das ist mir echt zuviel...
Benutzeravatar
GV125er
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 1. Apr 2014, 17:21
Motorrad: GV 125 Aquilla
EZ (Jahr): 2006

von Anzeige » Di 1. Apr 2014, 17:36

Anzeige
 

Re: Probleme mit GV 125

Beitragvon lucky cruiser » Di 1. Apr 2014, 19:47

Es mag ja sein, dass du nicht viel Ahnung von Moppeds hast. Aber dieses Forum versteht sich nicht unbedingt als "Hey-ich-spar-mir-Werkstattkosten"-Möglichkeit. Und auch nicht unbedingt als Ausbildungseinrichtung für Leute, die sich zwar ein Mopped anschaffen, aber sich mit dessen Technik nicht beschäftigen. Dir jetzt also zu erklären, dass es sich höchstwahrscheinlich um einen Wackelkontakt handelt, ist müßig, da zusätzlich das halbe Mopped erklärt werden müsste.
Nicht missverstehen, aber Werkstätten sind auch dazu da, sich um die Ahnungslosen und Unwissenden zu kümmern. Mein Rat: Such dir eine Hyo-Werkstatt. Die müssen sich nicht erst umständlich in die Hyo hineindenken (obwohl das eigentlich nicht erforderlich ist) und richten's trotzdem zur Zufriedenheit.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Probleme mit GV 125

Beitragvon GV125er » Di 1. Apr 2014, 20:35

Oh Sorry das wusste ich nicht, das dieses Forum nicht dazu dient sich evtl. einige Sachen erklären zu lassen wo von mansch einer halt nich so viel Ahnung hat.
Aber der nette Herr vom TÜV möchte das leben meines Mopped nicht verlängern mit diesem Problem und 400€ ist für mich viel Geld das ich momentan nicht hab.
Also muss ich sie wohl vor sich her " Gammeln" lassen...
Benutzeravatar
GV125er
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 1. Apr 2014, 17:21
Motorrad: GV 125 Aquilla
EZ (Jahr): 2006

Re: Probleme mit GV 125

Beitragvon lucky cruiser » Di 1. Apr 2014, 20:44

Doch, selbstverständlich kann man sich in diesem Forum "einige Sachen erklären" lassen. Jedoch ist es ein Unterschied, ob es jemandem erklärt wird, den man halbwegs kennt und weiß, zumindest einschätzen kann, was der anschließend mit den Infos anstellt oder jemandem erzählt, der im Schutz der Anonymität und nur deswegen hierher kommt, weil er die Kohle nicht ausgeben will, mit der hauptberufliche Problembeseitiger ihren Lebensunterhalt bestreiten und, in beinahe dramatisierender Steigerung, vorgibt, wegen seines Problems grad durch die HU gesemmelt zu sein. Mit der Folge, dass das arme Getier jetzt wohl unbeachtet, weil unbehandelt in eine finstere Ecke gestellt wird und dort vor sich hinweinen muss.

Kann alles stimmen, muss aber nicht.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Probleme mit GV 125

Beitragvon GV125er » Di 1. Apr 2014, 21:30

Ich bin nicht durch die HU gefallen, so schlau war ich auch mich vorher zu erkundigen ob es Tüv relvant ist. Zumindest die Kontrollleuchten müssen dauerhaft funktionieren, war die Aussage des Prüfers sonst brauch ich mich ganricht erst anmelden...

Ist aber Interessant das jeder der sich hier neu anmeldet ersteinmal nen Betrüger zu sein scheint der mit dem Wissen anderer wohl nur Geld machen will.
Also haben Neulinge wie ich hier keine Chance Hilfe zu bekommen, es sei denn man kennt einen der einen kennt oder wie ?
Benutzeravatar
GV125er
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 1. Apr 2014, 17:21
Motorrad: GV 125 Aquilla
EZ (Jahr): 2006

Re: Probleme mit GV 125

Beitragvon lucky cruiser » Di 1. Apr 2014, 22:08

Es ist weder besonders hilfreich noch führt es dich weiter, wenn du deinen Einzelfall gleich zum Massenphänomen erklärst und zudem mit strafrechtlich relevanten Tatbeständen garnierst, ohne zumindest ansatzweise nach den Hintergründen des dir offensichtlich entgegengebrachten Misstrauens zu forschen oder es hilfsweise empathisch zu erahnen. Du lässt vor allem die Möglichkeit außer Betracht, dass es durchaus gute Gründe geben könnte, einem Neuen, dessen erster Beitrag gleich ein Hilferuf ist, und der sich mit diesem Forum und seiner Intention nicht besonders intensiv beschäftigt haben dürfte, etwas distanzierter als erwartet gegenüber zu treten. Wir sind kein Club selbstloser Menschen, der sich auf die Fahnen geschrieben hat, für die Hyo-Treiber dieser Welt da zu sein und deren Probleme zu lösen. Das machen die Hyo-Werkstätten und ohne die sähen wir genauso alt aus wie das dann bestehende Händlernetz. Der eine mehr, der andere weniger. Deswegen die Zurückhaltung.

Es gibt zwei Möglichkeiten, sich hier als Neuer einzubringen. Eine gute und eine weniger gute. Die gute ist, sich im entsprechenden Thread vorzustellen und ein paar Worte über sich zu verlieren. Wir möchten den Neuen ganz einfach ein bisschen kennen lernen, ohne Wert auf intime Details zu legen. Deine Unterhosengröße kannst du für dich behalten, es sei denn, du möchtest sie gerne mitteilen. Wird dabei auf einen Hilferuf als Entrée verzichtet, macht das noch mehr Eindruck. Du hast den anderen Weg gewählt und den haben hier schon einige vor dir beschritten. Grad ist schon wieder einer da. Diesmal mit einem Auspuffproblem. Diese "Kollegen" kamen nur vorbei, weil sie bequem Infos abstauben wollten, die sie grade brauchten und die sie auf andere Weise nicht bekommen haben. Sei es, weil sie es nicht für nötig oder unter ihrer Würde hielten, selbst nach den benötigten Infos zu forschen, sei es, weil sie einfach nicht suchen konnten oder aus anderen Gründen. Eintagsfliegen eben. Dennoch hinterlässt es Narben, wenn man sich ihnen immer wieder zugewendet hat. Ehrenamtlich, wohlgemerkt. Auch bei mir.
Wenn du das Forum akzeptierst, wie es ist und dich den Leuten hier zuwendest, dann wird dir über kurz oder lang auch Unterstützung gewährt. Sich lediglich pikiert zu zeigen, wenn man dir Anfangs reserviert entgegentritt, ist keine gute Ausgangsposition, um hier Fuß zu fassen.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Probleme mit GV 125

Beitragvon redflash » Fr 4. Apr 2014, 21:34

@Lucky,
ganz ruhig mein Brauner, gibt gleich Hafer und Wasser :mrgreen: :bier:

@GV125er,
ohne dir auf die Füße treten zu wollen,
wenn ich deine Zeilen lese schwillt mir der Kamm, das stößt mir sauer auf.

Hier gibbet Ehrenamtliche Helfer die ihr Wissen teils über Jahrzehnte gesammelt haben und "unentgeltlich" zur Verfügung stellen,
und einige wenige Profi´s, also Händler/Schrauber die damit ihre Brötchen verdienen und ihre Familien ernähren müssen,
da ist ein Mindestmaß an Respekt zB in Form einer kurzen Vorstellung ja wohl nicht zuviel verlangt, oder?

Wenn dir das schon zuviel ist, dann tut es mir wirklich Leid, aber dann würde ich dir im wahren Leben zB als Nachbar oder so auch nicht helfen.
Wer mich nur kennen will um einen schnellen Erfolg für sich zu verbuchen, der kann mir gern den Buckel runter rutschen,
weil diese Art der Freunde/Bekannte mir im Falle eines Falles niemals helfen würden.

Die Entscheidung liegt bei Dir,

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron