Stromproblem, Scheinwerfer, Rücklich, Hupe, Nr-Schild tot




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner Hyosung

Re: Stromproblem, Scheinwerfer, Rücklich, Hupe, Nr-Schild to

Beitragvon hyof » Mo 8. Feb 2016, 18:29

cool, aber wie findet man so ein PDF für die XRX 125 LC
LC = Flüssigkeitsgekühlter Motor, also der mit den 15 PS
Benutzeravatar
hyof
Sozius
Sozius
 
Beiträge: 33
Registriert: So 7. Feb 2016, 21:47
Motorrad: XRX 125 LC
EZ (Jahr): 2013
Modelljahr: 2013

von Anzeige » Mo 8. Feb 2016, 18:29

Anzeige
 

Re: Stromproblem, Scheinwerfer, Rücklich, Hupe, Nr-Schild to

Beitragvon flydown » Mo 8. Feb 2016, 19:20

Hi,

also was ich jetzt auf die Schnelle gesehen habe, geht das für die LC. Die Luft (-öl?) gekühlte hat 'ne Ventilbetätigung über Kipphebel.

Aber vielleicht findet da jemand etwas genaueres.

Viele Grüße
Uwe
Sparsam. Nicht spaßarm.
Benutzeravatar
flydown
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 778
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:12
Motorrad: Suzuki XF650 Freewind
EZ (Jahr): 2000

Re: Stromproblem, Scheinwerfer, Rücklich, Hupe, Nr-Schild to

Beitragvon hyof » Mo 8. Feb 2016, 21:43

flydown hat geschrieben:Hi,

also was ich jetzt auf die Schnelle gesehen habe, geht das für die LC. Die Luft (-öl?) gekühlte hat 'ne Ventilbetätigung über Kipphebel.

Aber vielleicht findet da jemand etwas genaueres.

Viele Grüße
Uwe


ich denke schon dass die sich etwas mehr unterscheiden
Eben wollte ich noch etwas testen, aber dann sah ich dass die Batterie schon unter 12V angezeigt hat. Für Bremslicht oder Blinker reicht es noch aber nicht mehr zum anlassen, da bewegt sich gar nichts mehr.
Muß mir erst mal ein Ladekabel besorgen für mein Ladegerät bis dahin muß ich erst mal Pause machen, bzw schlaulesen....
so ein Multimeter habe ich jetzt, ich zieh mir jetz mal ein paar YT Videos rein.
Benutzeravatar
hyof
Sozius
Sozius
 
Beiträge: 33
Registriert: So 7. Feb 2016, 21:47
Motorrad: XRX 125 LC
EZ (Jahr): 2013
Modelljahr: 2013

Re: Stromproblem, Scheinwerfer, Rücklich, Hupe, Nr-Schild to

Beitragvon Waterkant » Mo 8. Feb 2016, 22:32

lucky cruiser hat geschrieben:@Waterkant
Wie hast du es denn geschafft, dich als dänischer Händler zu platzieren? Oder verfügst du über dunkle Kräfte, die dir die Hintertüren öffnen? :mrgreen:


Ich stehe auf der dunklen Seite der Macht :-) Kein Plan... vielleicht ne ungewollte Backdoor gefunden würde ich sagen...
...Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme...
Waterkant
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 16:28
Motorrad: GT 125 und GT 650 R
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006

Re: Stromproblem, Scheinwerfer, Rücklich, Hupe, Nr-Schild to

Beitragvon hyof » Mo 8. Feb 2016, 23:10

Waterkant hat geschrieben:
lucky cruiser hat geschrieben:@Waterkant
Wie hast du es denn geschafft, dich als dänischer Händler zu platzieren? Oder verfügst du über dunkle Kräfte, die dir die Hintertüren öffnen? :mrgreen:


Ich stehe auf der dunklen Seite der Macht :-) Kein Plan... vielleicht ne ungewollte Backdoor gefunden würde ich sagen...


Meditiere nochmal und versuch das Werkstatthandbuch für die XRX 125 LC zu finden. :resp:
Benutzeravatar
hyof
Sozius
Sozius
 
Beiträge: 33
Registriert: So 7. Feb 2016, 21:47
Motorrad: XRX 125 LC
EZ (Jahr): 2013
Modelljahr: 2013

Re: Stromproblem, Scheinwerfer, Rücklich, Hupe, Nr-Schild to

Beitragvon hyof » Di 9. Feb 2016, 13:56

ich stelle mal noch ein paar Bilder ein.

rechts oben der Stecker, den kann ich noch nicht zuordnen, eine Idee? da wurde einfach ein Kabel gekappt. :( Darunter der weisse ist für Neutral.


hier nochmal unten der dunkle Stecker mit dem braunen und schwarzen Kabel, eine Idee was das sein könnte?


Oben seht ihr die Relais, die zwei links sind für Licht, dann kommt Blinkerrelais und rechts etwas versteckt Starterrelais. Das in der Mitte des Bildes links führt zur Zündkerze.


So und hier wo alles so schön verklebt ist habe ich wohl ein Problem, da hab ich noch nicht hineingeschaut.
Benutzeravatar
hyof
Sozius
Sozius
 
Beiträge: 33
Registriert: So 7. Feb 2016, 21:47
Motorrad: XRX 125 LC
EZ (Jahr): 2013
Modelljahr: 2013

Re: Stromproblem, Scheinwerfer, Rücklich, Hupe, Nr-Schild to

Beitragvon Haya-Olaf » Di 9. Feb 2016, 18:25

Hi Hyof.

Du hast doch schon das WHB von der Luftgekühlten gefunden. Vergleich doch einfach mal den Stromlaufplan der 2009er mit eurer XRX-LC. Meist sind die Hersteller nicht sehr kreativ bei der Neugestaltung und eine Fehlersuche sollte so möglich sein.

Wiring Diagram Hyosung XRX125 D/SM, Bj. 2009:

Bild

Einen 2er-Stecker mit B/Br kann ich oben nicht finden. Also vermute ich mal, dass es sich dabei um etwas Neues für die LC handelt. Was gibt es bei der Wasserkühlung zusätzlich: ggf. Lüfter, mit Sicherheit einen Thermofühler für das Wasser. Versuch doch mal an dem Kabel leicht zu ziehen. Irgendwo musst du damit Bewegung erzeugen, dann kann man ggf. schon erkennen, wohin das Kabelpaar führt (Verbraucher oder Anzeige?).
Prüfe auch mal, ob an dem Ende ohne Kabe überhaupt mal was angeschlossen war (gibt es dort Kabelreste in B/Br). Ggf. Handelt es sich um einen Diagnosestecker und die unbelegte Steckerseite dient nur als "Schutzkappe".

Was mich etwas stutzig macht sind die zwei Scheinwerferrelais, wie du schreibst. Irgendwo müßte auch noch ein Benzinpumpenrelais rumliegen. Ggf. wäre auch ein Lüfterrelais denkbar.

Vielleicht magst Du noch mal die ersten 8-Stellen der Fahrgestellnummer hier einstellen, um den genauen Fahrzeug-Typ zu ermitteln. Baujahr und EZ müssen nicht immer übereinstimmen. Somit kann das Layout auch teilweise abweichen.



Viel Erfolg
Olaf
Der ehemalige Kupferbolzen Bild Ruhe in Frieden, 21.07.2017 :-(
Benutzeravatar
Haya-Olaf
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 322
Registriert: Di 5. Aug 2014, 22:05
Wohnort: bei Hamburg
Motorrad: Ex 2x GT125N Z.Zt. 3.Hayabusa+550 Katana
EZ (Jahr): 1983
Modelljahr: 1983

Re: Stromproblem, Scheinwerfer, Rücklich, Hupe, Nr-Schild to

Beitragvon hyof » Di 9. Feb 2016, 21:45

@ Haya-Olaf Danke für die Analyse, der Schaltplan hilft schon nur geniesse ich den schon etwas mit Vorsicht weil man nicht weiss wie unterschiedlich er ist.

ABER DEM MULTIMETER sei Dank, Fehler gefunden und behoben. Es ist wohl so wie ich das mit meinem gefährlichen Halbwissen verstehe zu wenig Strom angekommen und deswegen hat das Relais nicht reagiert. Zu hoher wiederstand. Wenn ich doch noch irgendwo einen richtigen Schaltplan finde werde ich es markieren und hier hochladen.

Hier hier noch die ersten Ziffern der FzgNr.: VTVMHT1B...

So jetzt kann es mit der Aufbereitung richtig los gehen. Neuer Kotflügel und div. anderes schon bestellt. Freue mich schon aufs Wochenende. :win:

Sobald sie komplett fertig ist werde ich eine Bilderserie hier einstellen.
Benutzeravatar
hyof
Sozius
Sozius
 
Beiträge: 33
Registriert: So 7. Feb 2016, 21:47
Motorrad: XRX 125 LC
EZ (Jahr): 2013
Modelljahr: 2013

Re: Stromproblem, Scheinwerfer, Rücklich, Hupe, Nr-Schild to

Beitragvon lucky cruiser » Di 9. Feb 2016, 22:01

hyof hat geschrieben: (...) ABER DEM MULTIMETER sei Dank, Fehler gefunden und behoben. Es ist wohl so wie ich das mit meinem gefährlichen Halbwissen verstehe zu wenig Strom angekommen und deswegen hat das Relais nicht reagiert. Zu hoher wiederstand. Wenn ich doch noch irgendwo einen richtigen Schaltplan finde werde ich es markieren und hier hochladen (...)
Als der Widerstand mal wieder nicht widerstand ... Spässchen ... Vermute ich richtig, dass meine unter einen meiner letzten Beiträge geworfene, sich auf den noch nicht betrachteten Zustand des Akkus beziehende, Anmerkung sich als Ursache der Leuchtprobleme herauskristallisiert hat? Also mit einem jetzt aufgeladenen Akku sich sowohl der Scheinwerfer als auch das Bremslicht aktivieren lassen oder wie muss man deine Erkenntnis interpretieren?

Vor Schaltplänen braucht man nicht bange zu sein. Hat man das Bauteil in realita identifiziert, weichen vielleicht die dort hin- und weglaufenden Adern hinsichtlich ihrer Färbung von denen des Plans geringfügig ab, aber nicht deren Anschlüsse und Wege. Insofern hat Haya-Olaf schon Recht, wenn er a) zutreffend feststellt, dass kein Moppedhersteller mit einem neuen Modell auch die Welt neu erfindet und b) auch ein Schaltplan eines anderen Modells zumindest ein Anhaltspunkt zur Orientierung sein kann.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Stromproblem, Scheinwerfer, Rücklich, Hupe, Nr-Schild to

Beitragvon Haya-Olaf » Mi 10. Feb 2016, 00:21

hyof hat geschrieben:.....
ABER DEM MULTIMETER sei Dank, Fehler gefunden und behoben. Es ist wohl so wie ich das mit meinem gefährlichen Halbwissen verstehe zu wenig Strom angekommen und deswegen hat das Relais nicht reagiert. Zu hoher wiederstand. Wenn ich doch noch irgendwo einen richtigen Schaltplan finde werde ich es markieren und hier hochladen.
.......

Hi - super.

Aber, was ist denn nun mit dem Stecker an dem braunen und schwarzen Kabel? Nicht, dass da was Wichtiges durchtrennt wurde, z.B. die Zuleitung zum Kühlerlüfter.

Gruß
Olaf
Der ehemalige Kupferbolzen Bild Ruhe in Frieden, 21.07.2017 :-(
Benutzeravatar
Haya-Olaf
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 322
Registriert: Di 5. Aug 2014, 22:05
Wohnort: bei Hamburg
Motorrad: Ex 2x GT125N Z.Zt. 3.Hayabusa+550 Katana
EZ (Jahr): 1983
Modelljahr: 1983

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron