Warmgefahrener Motor geht im Stand immer aus




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner Hyosung

Warmgefahrener Motor geht im Stand immer aus

Beitragvon Cardillac » Do 4. Jun 2015, 16:32

Ich habe immer noch das Problem mit meiner GTI 250, (9000km), dass sie ausgeht, sobald der Motor warm geworden ist. Das Ausgehen passiert nur im Stand und bei Standgas. Bei angehobenen Drehzahlen bleibt sie an. Wenn man von der Autobahn in Stadtverkehr kommt, wird es echt stressig.

Gestern bin ich bei warmem Wetter ca. 40km Autobahn nach Karlsruhe gefahren. Erstmal hatte ich Glück und schwamm auf der grünen Welle. Dann bei Rot ging sie aus und sprang auch nicht wieder an. Nach 10 Minuten gings wieder. Auf der Rückfahrt musste ich bei Berufsverkehr durch Baustellen. Dauernd stand man, teilweise mehrere Minuten, und ich musste das Motorrad dabei ständig auf 3000 Umdrehungen halten, damit sie nicht ausgeht. Da sie auf Fahrtwindkühlung angewiesen ist, riskiert man einen Motorschaden wegen Überhitzung.

Was kann man da machen? Wo sitzt der Temperaturfühler? Wenn er von Außen erreichbar ist: Könnte man ihn durch Abschirmung mit etwas Pappe oder Ähnlichem davon abhalten, zu hohe Temperaturen an die ECI weiterzugeben?

Weiß jemand, wo das Teil sitzt?
Cardillac
Sozius
Sozius
 
Beiträge: 42
Registriert: Sa 30. Apr 2011, 12:50
Motorrad: GT 250i
Modelljahr: 2010

von Anzeige » Do 4. Jun 2015, 16:32

Anzeige
 

Re: Warmgefahrener Motor geht im Stand immer aus

Beitragvon Haya-Olaf » Do 4. Jun 2015, 20:46

Hi.

Schau doch mal in den Schaltplan, welche Sensoren überhaupt ihr Signal an die CDI geben. Dann mal den jeweiligen Standard-(Mittel)wert ermitteln und nacheinander die Sensoren mit dem jeweilgen Standard-Widerstand austauschen. Dann hast Du schon mal den Übeltäter.

Nun gilt es geeignete Massnahmen zu ergreifen, damit der Sonsor vernünftige Werte liefert. Das aber nur im richtigen Rahmen, denn es hat ja einen Sinn, warum die Dinger verbaut sind. Sönst könnte man ja gleich Festwerte nehmen oder sie weglassen.

Gruß
Olaf
Der ehemalige Kupferbolzen Bild Ruhe in Frieden, 21.07.2017 :-(
Benutzeravatar
Haya-Olaf
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 322
Registriert: Di 5. Aug 2014, 22:05
Wohnort: bei Hamburg
Motorrad: Ex 2x GT125N Z.Zt. 3.Hayabusa+550 Katana
EZ (Jahr): 1983
Modelljahr: 1983

Re: Warmgefahrener Motor geht im Stand immer aus

Beitragvon Potato » Do 4. Jun 2015, 21:20

Das kann alles sein, angefangen von Kraftstoffproblemen, oder die Zündanlage, die verschiedenen Sensoren, bis hin zum Drosselklappenpoti, welches ja auch ein Sensor ist....

Der Fehler müsste sich ja im Stand reproduzieren lassen, dann schauen wenn der Motor nicht anspringt: kommt Kraftstoff, gibt es einen Zündfunken etc......
Potato
 

Re: Warmgefahrener Motor geht im Stand immer aus

Beitragvon lucky cruiser » Do 4. Jun 2015, 23:28

Heute ist zwar nicht mein Glückstag, ich versuch's trotzdem mal.
Mich macht irgendwie stutzig, dass das Phänomen ausschließlich bei warmem Motor und auschließlich bei Leerlauf im Stand auftritt, ansonsten nicht. Also bereits leicht angehobene Drehzahlen lassen den Motor weiterlaufen. Damit scheiden für mich alle Faktoren wie Spritzufuhr, Zündfunken und Undichtigkeiten im Ansaugtrakt aus. Oder stirbt der Motor während der Fahrt auch ab, wenn du mal das Gas zurückdrehst, um beispielsweise zu schalten oder im Schiebebetrieb bergab zu rollen? Leerlauf ist schließlich Leerlauf. Den gibt's unter diesen Bedingungen auch während der Fahrt. Gelesen habe ich davon eher nichts (oder ich hab's überlesen).

Ich fokussierte meine Gedanken daher auf eine Vorrichtung, die es bei der ST gibt: Das Leerlaufregelventil. Als ich bei der GT 250i Baujahr 2010 nach eben solchem suchte, fand ich allerdings nichts dergleichen. Dafür aber etwas anderes: Ein . Und in diesem Fall sogar ein elektrisch angesteuertes, was die Vermutung zulässt, dass es von der ECU kontrolliert wird. Beim Automotor wird das SLS soweit ich weiß nur beim Kaltstart benutzt. Zweck ist, die bis zum Erreichen der Wirktemperatur des Kats naturgemäß erhöhten CO-Emissionen mit Frischluft zu verdünnen. Ist der Kat jedoch nach wenigen Kilometern heiß genug für eine optimale Oxidation, ist das SLS überflüssig und wird abgeschaltet. Ob es jedes Mal, wenn der Motor im Leerlauf läuft wieder angeschaltet wird, entzieht sich meiner Kenntnis. Das Leerlaufregelventil bei der ST arbeitet stets, wenn Leerlauf anliegt. Vielleicht ist es mit dem SLS ähnlich.

Ich würde ja einfach mal spaßéshalber das Ventil von der Stromzufuhr trennen und gucken, was dann passiert.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Warmgefahrener Motor geht im Stand immer aus

Beitragvon Trendkiller » Sa 6. Jun 2015, 07:12

Gemischanreicherung zu mager ?
Jeder ist für sein Tun selber verantwortlich
Benutzeravatar
Trendkiller
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 264
Registriert: Mi 30. Jul 2014, 20:05
Motorrad: GV i 650 Trendkiller
EZ (Jahr): 2007
Modelljahr: 2007

Re: Warmgefahrener Motor geht im Stand immer aus

Beitragvon Cardillac » Do 9. Jul 2015, 21:28

danke für die Beiträge zum aufgeführten Problem. Ich habe, ehrlich gesagt, nicht gewusst, was ich machen soll und wo der Fehler lag. Aber es war nötig, eine neue Batterie einzubauen. Außerdem habe ich mir bei ATU Benzinzusatz für die Reinigung des Einspritzsystems gekauft und dem Sprit beigemengt. Eine der beiden Maßnahmen hat es gebracht, dass das Problem nicht mehr auftritt. Fahren macht jetzt noch mehr Spaß, weil sie auch bei großer Hitze nicht mehr ausgeht.

Heute hat sie neuen TÜV bekommen. Auch ein Erfolg.
Cardillac
Sozius
Sozius
 
Beiträge: 42
Registriert: Sa 30. Apr 2011, 12:50
Motorrad: GT 250i
Modelljahr: 2010

Re: Warmgefahrener Motor geht im Stand immer aus

Beitragvon wavelow » So 21. Aug 2016, 07:38

Endlich mal ein Thread wo ziemlich exakt auch mein Problem diskutiert wird.... Meine geht auch immer aus. Aber NUR wenn warm. Und der Leerlauf klingt wie eine Harley-Davidson Simulation so ungleichmässig. Sehr, sehr nervige Nummer.

Und lucky cruiser hat da wohl sehr, sehr gut den richtigen Riecher bewiesen und Cardillac auch nichts falsch gemacht denk ich mal.
Habe meine GV gestern mal angefangen zu entkleiden und schon flatterte mir ein loser Schlauch des SLS Systems entgegen. Obwohl Einspritzer hat meine sowas, wozu auch immer. Schlauchklemme völlig ausgelutscht. Da ich alles mögliche andere auch grad demontiert habe, die Batterie durch die vielen Starts leer war, konnte ich noch nicht probieren ob das die alleinige Ursache war.

Das Einspritzsystem zu reinigen schadet - richtig gemacht - mit Sicherheit nichts. Man wird sich wundern was einem da nach einem Jahr für ein Dreck entgegenkommt. Mit einem Zusatzmittelchen für den Tank kann man machen, bringt aber nur bedingt was. Besser wie gar nicht reinigen auf jeden Fall.
Mühevoller aber effektiver: Das ganze Geraffel mal ausbauen und mit Vergaserreiniger reinigen. Das Tankmittel kommt nicht in jede Ecke, das Spray mit Handbetrieb aber schon. Injektoren, Drosselklappen, das Poti der Klappen usw. Hier reicht ein festgebackener Krümel der einen richtig ärgern kann.

Ich werde gleich mal notdürftig alles soweit zusammennageln, dass ich eine Runde probieren kann. Dann weiss ich mehr.
Benutzeravatar
wavelow
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 210
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 23:25
Motorrad: GV 650 EFi
EZ (Jahr): 2008

Re: Warmgefahrener Motor geht im Stand immer aus

Beitragvon Felix » Di 23. Aug 2016, 00:17

Bei der GT 250i ist der Temperatursensor hinter den ersten Zylinder.



Temperatursensor:




Felix
Felix
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 267
Registriert: Di 14. Feb 2012, 11:32
Motorrad: GV 650
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006

Re: Warmgefahrener Motor geht im Stand immer aus

Beitragvon thomasnit » Mi 23. Aug 2017, 12:38

Hallo,

ich habe bei meiner Hyo von 2011 und 7100 km Laufleistung den gleichen Fehler. Gibt es einen weiteren Tipp, woran es liegen kann? Inzwischen ist der Thread schon etwas älter.

Grüße
Thomas
thomasnit
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 23. Aug 2017, 12:32
Motorrad: GT 650i N D
EZ (Jahr): 2011

Re: Warmgefahrener Motor geht im Stand immer aus

Beitragvon snowman » Fr 25. Aug 2017, 16:01

Hi,

bei meiner GT 650 iN waren es die Zündkerzen, die Iridium Variante ist wohl, zumindest für die Inkjet Variante, nicht wirklich gut. Seitdem ich neue "normale" Zündkerzen eingebaut habe, ist der Leerlauf in warmen Zustand wieder gut.
Gruß Snowman

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Benutzeravatar
snowman
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 763
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 20:09
Wohnort: Saarland
Motorrad: GT 650i N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2010

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron