ohne erkennbaren Grund FI an ?




Infos zur Technik, Fragen und Antworten zu Problemen mit deiner GT 650

Re: ohne erkennbaren Grund FI an ?

Beitragvon Güllepumpe » Fr 13. Nov 2015, 08:41

Servus,
an der GT meiner Freundin (2013er Baujahr) geht nun auch die FI Leuchte an.
Dies aber erst, seitdem wir kürzlich selbst Heizgriffe montiert haben. Diese, so vermute ich, haben wir falsch verkabelt.
An sich ist da ja nichts schweres dran, da es eh nur Steckverbindungen sind. Allerdings haben wir die Griffe direkt an die Batterie angeschlossen, ergo kann man sie auch anmachen, wenn das Motorrad gar nicht läuft.
Das passt uns zwar nicht aber ich wüsste ehrlich gesagt nicht, wie man es sonst anschließen kann / muss.

Wir testen zeitnah mal, ob wenn wir die Griffe wieder abklemmen, der Fehler dann weg ist....
Güllepumpe
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 300
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 09:53
Motorrad: GT 650 N
EZ (Jahr): 2004

von Anzeige » Fr 13. Nov 2015, 08:41

Anzeige
 

Re: ohne erkennbaren Grund FI an ?

Beitragvon snowman » Fr 20. Mai 2016, 21:34

Juhu,

seit den letzten ~200 km kommt weder FI im Display, nocht geht die rote LED an. :)

Dafür läuft die GT im Stand jetzt ziemlich niedrig, laut Anzeige schätz ich's mal auf ~1200 U/min, und sie geht nach ner Weile (stehen an einer roten Ampel) einfach aus. :wall:
Sie ist in letzter Zeit auch öfters beim anfahren ausgegangen, bzw. beim auskuppeln und rollen, was sie vorher nur im Neuzustand gemacht hatte.
Gruß Snowman

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Benutzeravatar
snowman
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 763
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 20:09
Wohnort: Saarland
Motorrad: GT 650i N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2010

Re: ohne erkennbaren Grund FI an ?

Beitragvon riddig64 » Fr 20. Mai 2016, 23:57

snowman hat geschrieben:Juhu,

seit den letzten ~200 km kommt weder FI im Display, nocht geht die rote LED an. :)

Dafür läuft die GT im Stand jetzt ziemlich niedrig, laut Anzeige schätz ich's mal auf ~1200 U/min, und sie geht nach ner Weile (stehen an einer roten Ampel) einfach aus. :wall:
Sie ist in letzter Zeit auch öfters beim anfahren ausgegangen, bzw. beim auskuppeln und rollen, was sie vorher nur im Neuzustand gemacht hatte.

Das hatte meine auch, jetzt läuft die Heiß im Stand ohne aus zu gehn, wollte die GT schon verkaufen, weil es einfach keinen Spass macht damit zu Fahren. Ständig war sie aus.
Mfg
Alexander
riddig64
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 187
Registriert: Di 2. Sep 2014, 22:25
Motorrad: GT650i und VT 1100 Shadow C2
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2011

Re: ohne erkennbaren Grund FI an ?

Beitragvon snowman » So 22. Mai 2016, 12:21

Habb mich auch zu früh gefreut, gestern war FI wieder an. :x

Ich frage mich wie ein eine Einspritzung es schafft, NICHT die richtige Leerlaufdrehzahl zu halten? Ursprünglich war das für mich der Hauptgrund ein Motorrad mit Einspritzung zu kaufen, in der Annahme nichts mehr daran herum schrauben zu müssen.

Verkaufen wollte ich sie bisher noch nicht, ich habe nur keine Ahnung wie lange ich das noch mitmachen will ...
Gruß Snowman

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Benutzeravatar
snowman
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 763
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 20:09
Wohnort: Saarland
Motorrad: GT 650i N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2010

Re: ohne erkennbaren Grund FI an ?

Beitragvon riddig64 » So 22. Mai 2016, 19:02

snowman hat geschrieben:Habb mich auch zu früh gefreut, gestern war FI wieder an. :x

Ich frage mich wie ein eine Einspritzung es schafft, NICHT die richtige Leerlaufdrehzahl zu halten? Ursprünglich war das für mich der Hauptgrund ein Motorrad mit Einspritzung zu kaufen, in der Annahme nichts mehr daran herum schrauben zu müssen.

Verkaufen wollte ich sie bisher noch nicht, ich habe nur keine Ahnung wie lange ich das noch mitmachen will ...


Ich war nahe dran,meine zu Verkaufen. Die ging ständig aus beim Kupplungziehen und Gas wegnehmen..., war sie aus. das ist nicht nur nervig sondern auch gefährlich.........
Mfg
Alexander
riddig64
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 187
Registriert: Di 2. Sep 2014, 22:25
Motorrad: GT650i und VT 1100 Shadow C2
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2011

Re: ohne erkennbaren Grund FI an ?

Beitragvon snowman » Do 26. Mai 2016, 19:40

riddig64 hat geschrieben:Die ging ständig aus beim Kupplungziehen und Gas wegnehmen..., war sie aus.
Hatte meine anfangs nur während der ersten Einfahrkilometer, dann bis vor kurzem nicht mehr gemacht; aber jetzt fängt sie wieder damit an. Wenn Deine GT das nicht mehr macht, was war die Ursache ?

Habe bis jetzt ~12345 Kilometer abgespult, laut Wartungsplan sollten die Zündkerzen und der Luftfilter gewechselt werden, wobei der Luftfilter vor 2000 Kilometern noch nahezu neuwertig aussah. Können die Zündkerzen sich so schnell abnutzen? Am Auto halten die doch meist über 50.000 km?
Gruß Snowman

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Benutzeravatar
snowman
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 763
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 20:09
Wohnort: Saarland
Motorrad: GT 650i N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2010

Re: ohne erkennbaren Grund FI an ?

Beitragvon riddig64 » Do 26. Mai 2016, 22:21

Schau mal da,
38587830nx23690/rund-um-hyosung-f3/die-antwort-meiner-beschwerde-an-msa-t3639.html
aber man soll da nichts verstellen, sagen alle. Meine GT läuft soweit, auser die Höhenluft verträgt sie nicht. Heute Schwarzwald-Tour gemacht, da ging sie wieder aus, beim stehen an der Ampel. Werd sie wohl doch Verkaufen, ha mich in eine SV 1000 verguckt.... Mal sehen was kommt.
Mfg
Alexander
riddig64
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 187
Registriert: Di 2. Sep 2014, 22:25
Motorrad: GT650i und VT 1100 Shadow C2
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2011

Re: ohne erkennbaren Grund FI an ?

Beitragvon snowman » So 29. Mai 2016, 16:53

Hi,

ich fürchte bei dem Link ist irgendwie am Anfang was verloren gegangen.

Ein Bekannter von mir hat ne interessante Version der SV 1000, im Prinzip nur den Motor, der ist nämlich in der Cagiva Raptor verbaut, sieht gut aus, klingt gut, wohw.

Ergänzung: laut wikipedia ist in der 650er Raptor ein SV Motor, in der 1000er der einer TL1000
Gruß Snowman

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Benutzeravatar
snowman
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 763
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 20:09
Wohnort: Saarland
Motorrad: GT 650i N
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2010

Re: ohne erkennbaren Grund FI an ?

Beitragvon redflash » So 29. Mai 2016, 18:28

@ snowman,

SV- und TL-Motor sind kleiner und großer Bruder,

es gibt keinen TL650er uns keinen SV1000er, die unterscheiden sich eigentlich nur im Hubraum, technologisch ansonsten gleich,

Olli
leg Dir dein Mopped auf´n Huf, und du weißt ob du ne schwere Maschine fährst :sch_lol1:
Benutzeravatar
redflash
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:03
Wohnort: Papenburg
Motorrad: GT 650 R
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2006

Re: ohne erkennbaren Grund FI an ?

Beitragvon riddig64 » So 29. Mai 2016, 19:03

[quote="snowman"]Hi,

ich fürchte bei dem Link ist irgendwie am Anfang was verloren gegangen.

38587830nx23690/rund-um-hyosung-f3/die-antwort-meiner-beschwerde-an-msa-t3639-s10.html

Hoffe der Link funzt jetzt.... :wall:

Ich bin auch an einer SV 1000 dran.
Mfg
A Hammer
riddig64
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 187
Registriert: Di 2. Sep 2014, 22:25
Motorrad: GT650i und VT 1100 Shadow C2
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2011

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GT 650 - Technische Fragen & Probleme


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron