BOS-Dämpfer ohne KAT?




Wie mach ich was? Wo bekomme ich was?

BOS-Dämpfer ohne KAT?

Beitragvon SilentDeath » Do 23. Okt 2014, 09:43

Hallo Leute,

ich habe mir heute mal "spaßeshalber" den technischen Prüfbericht der DEKRA für meinen BOS-Endschalldämpfer angesehen. Der hat ja keine ABE, sondern ne EG-Bescheinigung.

Nun steht in dem Prüfbericht (http://www.bosauspuff.de/media/shared/D ... e_4009.pdf) folgendes:

Hinweis: Durch den Anbau der Austauschschalldampfer Typ 4009 entfällt der serienmäßige Katalysator.

Jetzt meine Fragen dazu:

Hat die Vergaser-GT650 einen KAT? Sitzt der dann vermutlich im Original-Endtopf?
Wenn dem so ist, dann vermute ich mal, dass der Endtopf eigentlich gar nicht an der GT zulässig ist, weil das ja

a) Steuerhinterziehung
und/oder
b) Fahren ohne Zulassung

sein müsste. Oder was sagt ihr dazu?

Danke!
Ich verkaufe meine Hyosung GT650R TTC nach Unfall komplett oder in Teilen - bei konkretem Interesse bitte einfach melden! Danke
Benutzeravatar
SilentDeath
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 255
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 17:53
Motorrad: Yamaha FZ6 Fazer S2 & GT 650R TTC
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006

von Anzeige » Do 23. Okt 2014, 09:43

Anzeige
 

Re: BOS-Dämpfer ohne KAT?

Beitragvon muto » Do 23. Okt 2014, 10:40

Nach meinen Informationen haben nur die Einspritzer einen KAT. Der sitzt am unteren Ende des ESD und ist nich zu übersehen, wenn er denn da ist.
Benutzeravatar
muto
Rollerfahrer
Rollerfahrer
 
Beiträge: 171
Registriert: Di 8. Jan 2013, 23:38
Motorrad: GT 650iR
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008

Re: BOS-Dämpfer ohne KAT?

Beitragvon lucky cruiser » Do 23. Okt 2014, 10:52

Es gibt Momente, da verzweifel ich an der Menschheit. Dies ist so einer. Wozu haben sich bitte schön Leute vor euch die Finger wund geschrieben, wenn's keiner liest, wenn man's braucht???
38587830nx23690/gt-650-umbauten-zubehoer--und-amp-ersatzteile-f11/bos-oder-ixil-t459-s10.html

Nur ein Beispiel von insgesamt 25 Seiten mit je 10 Verweisen zu dem Thema, wenn man die SuFu einfach mal mit den drei Buchstaben BOS füttert. Und da steht klipp und klar: Die Gaser haben - wenn überhaupt - einen U-Kat, den man, braucht man ihn, auch nachrüsten kann. Das mit dem U-Kat war auch bei vergaserbedüsten Dosen so, änderte sich dort erst nach Verwendung einer Monomotronic (= elektronisch geregelter Vergaser) oder Derivaten und konnte erst mit Einführung einer kompletten elektronischen Gemischregulierung zum heute üblichen 3-Wege-(G-)Kat aufgewertet werden. Den die Injektorenmodelle dann auch haben.

Mannmannmann ...

Und was den "Steuerbetrug" anbetrifft: Entscheidend ist, um ein geflügeltes Wort eines noch lebenden Altkanzlers zu benutzen, was hinten raus kommt. Wenn das innerhalb der zulässigen Grenzwerte liegt, ist das Vorhandensein oder Nicht-Vorhandensein eines Kats ähnlich bedeutsam, wie der in Peking grad umfallende Sack Reis.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: BOS-Dämpfer ohne KAT?

Beitragvon SilentDeath » Do 23. Okt 2014, 11:21

So wirklich beantwortet wird meine Frage aber in dem verlinkten Thread nicht. So wie auch in vielen anderen Threads und Foren. Jeder äußert eine Vermutung, aber keiner weiss es wirklich. Da geht noch nichteinmal sicher daraus hervor, ob die Vergaser-GT nun einen KAT hat oder nicht. Aber wenn, dann kann der nur ungeregelt sein, weil es ja keinerlei Leitungen o.ä. gibt.

OK, die Frage nach dem Steuerbetrug wäre dann so halbwegs beantwortet, aber wie ist es mit der Zulassung? Weicht meine GT mit Topf ohne KAT von den Grenzen der Zulassung ab??
Ich verkaufe meine Hyosung GT650R TTC nach Unfall komplett oder in Teilen - bei konkretem Interesse bitte einfach melden! Danke
Benutzeravatar
SilentDeath
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 255
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 17:53
Motorrad: Yamaha FZ6 Fazer S2 & GT 650R TTC
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006

Re: BOS-Dämpfer ohne KAT?

Beitragvon SilentDeath » Do 23. Okt 2014, 11:45

Zumindest mal etwas:

Gemäß dem TÜV-Rundschreiben Nr. 12/04 H sind Nachrüstschalldämpfer auch ohne KAT legal, selbst wenn der original Kat dadurch entfällt.

Zitat:
Die Unsicherheit hat ein Ende: Nachrüstschalldämpfer ohne Kat sind auch dann legal, wenn durch den Umbau der Serien-Kat entfällt. Voraussetzung ist ein EG-Prüfzeichen und die Freigabe für das betreffende Fahrzeug. Darüber informiert ein TÜV-Rundschreiben (Nr. 12/04 H; Zulassung von Fahrzeugen), das allen TÜV-Sachverständigen vorliegt. Eine Abgasprüfung ist bislang nicht nötig, ist für eine künftige EG-Betriebserlaubnis jedoch vorgesehen. Eine Korrektur der Fahrzeugpapiere – „Austauschschalldämpfer ohne Kat“ – ist bei der nächsten Befassung der Zulassungsstelle mit den Papieren erforderlich. Bei der für 2006 auch für Motorräder vorgesehenen Abgasuntersuchung kann es ohne Kat jedoch Probleme mit der Einhaltung der verbindlichen Grenzwerte geben.

Quelle:
http://www.motorradonline.de/auspuff/eg ... -kat/97293

In etwa so auch hier offiziell nachzulesen:
http://forum.lc8.info//files/attachment ... _v_146.pdf
Ich verkaufe meine Hyosung GT650R TTC nach Unfall komplett oder in Teilen - bei konkretem Interesse bitte einfach melden! Danke
Benutzeravatar
SilentDeath
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 255
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 17:53
Motorrad: Yamaha FZ6 Fazer S2 & GT 650R TTC
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006

Re: BOS-Dämpfer ohne KAT?

Beitragvon e36coupe » Do 23. Okt 2014, 13:18

Um die Eingangs gestellte Frage zu beantworten:

Im originalen Endschalldämpfer sitzt ein ungeregelter kat welcher jedoch den kommenden Abgasstrom nur teilweise filtert. Ein Teil kann auch außerhalb des Katgehäuses vorbeiströmen.

Im BOS ist definitiv kein KAT vorhanden.

Grüße
e36coupe
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 62
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 20:16
Motorrad: GT 650 N
EZ (Jahr): 2007
Modelljahr: 2005

Re: BOS-Dämpfer ohne KAT?

Beitragvon lucky cruiser » Do 23. Okt 2014, 14:36

In dem für die Vergaservariante bestimmten BOS nicht, in dem für die Injektoren schon.

Im Übrigen wird die Frage "U-Kat ja oder nein bei den Vergasern" in dem verlinkten Thread durchaus beantwortet:
noname01hz hat geschrieben:Ja, die Vergaser hat nen ungeregelten Kat, der aber wahrscheinlich nur drin ist, damit er drin ist. Denn als ich den Schalldämpfer zum Lackieren abgebaut habe und unten rein geschaut habe, hab ich gesehen, dass mindestens die Hälfte der Abgase am Kat vorbeiströmen. Haben die Leute von Hyosung wahrscheinlich nur eingebaut, um in Europa ne Zulassung für das Moped zu bekommen ;-) Was auch komisch ist, so wie ich das verstehe, man kann das SLS tot legen, einen Auspuff ohne Kat montieren und hält immer noch die Grenzwerte ein. Wird schon alles passen, mein originaler Auspuff bleibt erst mal dran ;-)
Genau deswegen habe ich den Thread verlinkt. Und gefunden habe ich den in weniger als einer Minute. Was es sonst noch so zu beachten gibt, insbesondere zum Thema "mögliche Änderung der Bedüsung aufgrund fehlenden Staudrucks wegen fehlenden Kats" steht hier search.php?keywords=BOS&nxu=38587830nx23690

Ein U-Kat kann - deswegen heißt er ja so - im besten Fall 50% der CO2-Emissionen umwandeln. Regel sind 20 - 30%. Diese geringe Effektivität begründet sich durch dessen sowohl kleinem Querschnitt als auch geringer Länge, seiner simplen Funktionalität (sollte einfach nur ein Glühstrumpf sein und unvollständig verbrannte Kraftstoffreste mehr oder weniger nachverbrennen) und daran, dass er nehmen musste, was er bekam. Dass der im Rohr steckende U-Kat nicht bündig mit dem Rohr abschließt, hat auch seine Gründe. Bis zur Einführung der Nachrüst-U-Kats erledigte allein das Schalldämpfersystem diese Angelegenheit. Jedes zusätzliche Hindernis im Abgasstrom (und Nachrüst-U-Kats sind solche Hindernisse) führte somit zwangsläufig zu Leistungseinbußen der Motoren, bis die Schalldämpfersysteme entsprechend umkonstruiert und angepasst wurden. Dann gibt's da noch das Problem mit der Wärmeausdehnung (Gefahr des Rohrbruchs) und das der anfangs fehlenden baulichen Voraussetzungen (Hitzeschutz). Deswegen wurden die U-Kats anfangs nicht rohrbündig dimensioniert, sondern schwebten mehr oder weniger frei im Rohr.

Noch einmal: Wenn die für das jeweilige Fahrzeug festgesetzten Abgaswerte stimmen, spielt es keine Rolle, ob sie mit oder ohne (U-)Kat erzielt werden. Die Betriebserlaubnis erlischt erst, wenn die Werte nach oben abweichen. Selbst mit Kat. Somit ist der Kat kein zwingend vorhanden sein müssender baulicher Bestandteil. Schon garnicht bei Vergasermoppeds, deren Abgasgrenzwerte ohnehin erheblich großzügiger bemessen sind als bei den Injektoren.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: BOS-Dämpfer ohne KAT?

Beitragvon AGFA » Do 23. Okt 2014, 15:09

Hallo Silent Death,
eigendlich stehen die Antworten auf Deine Fragen(bezügl. Kat u. Zulassung) in der Freigabe von BOS.
Diese gilt nur für die GT650 mit der angegebenen Fahrzeug-Homologationnummer und erfüllt dann auch ohne Kat die Vorgaben.
Andere Ausführungen der GT haben auch eine andere Nummer.

Steht in deinem Fahrzeugpapieren eine andere Nummer ist der Schalldämpfer nicht zugelassen und kann beanstandet werden.
Für die Abgasmessung beim TüV spielt der Schalldämpfer/Kat bei Euro2-Modellen kaum eine Rolle da hier nur der CO-Wert bei Standgas gemessen wird.

Grüße
AGFA
AGFA
Hyosung Händler
Hyosung Händler
 
Beiträge: 135
Registriert: Do 23. Aug 2012, 17:41
Motorrad: GT650

Re: BOS-Dämpfer ohne KAT?

Beitragvon SilentDeath » Do 23. Okt 2014, 15:14

Alles klar, danke euch!
Ich verkaufe meine Hyosung GT650R TTC nach Unfall komplett oder in Teilen - bei konkretem Interesse bitte einfach melden! Danke
Benutzeravatar
SilentDeath
Schönwetter-Biker
Schönwetter-Biker
 
Beiträge: 255
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 17:53
Motorrad: Yamaha FZ6 Fazer S2 & GT 650R TTC
EZ (Jahr): 2006
Modelljahr: 2006



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu GT 650 - Umbauten, Zubehör- & Ersatzteile


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron