Drehzahlmesser




Wie mach ich was? Wo bekomme ich was?

Re: Drehzahlmesser

Beitragvon lucky cruiser » Sa 25. Feb 2012, 22:26

Sachstandsmitteilung:

Habe mich heute an die Verdrahtung des Messgeräts gemacht. Eins vorweg: Da mir zurzeit der Tank fehlt (der ist zur Verschönerung), kann ich den Motor nicht anwerfen. Damit fehlt mir die Möglichkeit, auszutesten, ob ich den Impuls richtig abgegriffen habe.
Eine Erfolgsmeldung habe ich dennoch. Das bereits zu früherer Gelegenheit auf Höhe des Blinkrelais' entdeckte und mit mustergültigem Anschluss bestückte lose Kabel entpuppte sich als geschaltetes Plus. Sehr schön. Jetzt hat der Anschluss einen Anschluss :bier: Den Strom für die Drehlzahlmesserbeleuchtung einschließlich der erforderlichen Masseverbindung werde ich über das Standlicht abgreifen. Easy. Die Optik ist jedenfalls super mit der blauen Beleuchtung 8-)

Zurück zum Impuls. Die Idee, diesen direkt an der ECU abzugreifen (ich vermute sicher nicht zu Unrecht, dass es sich um die Klemme 49 handeln dürfte), habe ich nach näherer Inaugenscheinnahme wieder verworfen. Ist auch so schon ein ziemlicher Kabelsalat da hinten. Gewissermaßen hätte ich eine Operation im Spagettiteller vor mir. Leider baumelt da auch kein loser Anschluss rum wie der mit dem geschalteten Plus weiter vorne und ruft "Nimm mich". Den Impulsgeber der Lima lasse ich vorerst auch in Frieden. Habe mich für die zweite Zündspule entschieden (die unter dem Tank). Dort operiert es sich zudem einfacher als bei der direkt hinter dem Kühler. Jedenfalls, solange der Tank runter ist ... :gruebel:

Ich hoffe, dass ich den Tank Ende nächster Woche wieder bekomme. Dann kann ich weitermachen.

Wenn's fertig ist, werde ich mal ein Foto machen und einstellen.

Greets
Lucky
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

von Anzeige » Sa 25. Feb 2012, 22:26

Anzeige
 

Re: Drehzahlmesser

Beitragvon lucky cruiser » Do 19. Apr 2012, 22:05

Der DZM macht mir keine Freude. Bis jetzt habe ich das Ding nicht ans Laufen bekommen. Muss mal mit Wissenderen konferieren. Oder die Möglichkeit ins Auge fassen, dass das Gerät kaputt ist.

Ich bleibe dran.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Drehzahlmesser

Beitragvon lucky cruiser » So 29. Apr 2012, 12:08

Neuer Zwischenstand:
Der DZM funktioniert. Wenigstens an meiner Simson :evil: Was bei der ganz simpel geht (Abnahme des Impulses vom Plusanschluss der Zündspule), funktioniert bei der Hyo aber überhaupt nicht. Bei CDI-Zündsystemen wird der Impuls grundsätzlich vom sogenannten getakteten Plus abgenommen. Macht ja auch Sinn. Erste Schritte begannen also damit, herauszufinden, welche Ader des Zündspulensteckers getaktetes und welches Zündstrom-Plus führt. Das war relativ einfach. Doch nach Anschluss gab's - abgesehen von einem kurzzeitigen Zeigerausschlag, der kurz danach wieder auf Null sank und sich fortan nicht mehr rührte - keine Reaktion. Ich vermute, dass das Signal zwar anliegt, für die Elektronik des DZM aber zu schwach ist, um von ihr erkannt zu werden. Bei meinen Netzrecherchen stieß ich bei einem Anbieter von Zusatzgeräten auf einen Adapter, der bei HD-Maschinen - allerdings nur für die - am Diagnosestecker ansetzt und den Zündimpuls passgenau dort abgreift. Leider wegen des völlig anderen Hyo-Diagnose-Steckersystems keine für mich weiterführende Lösung. Nächster Schritt wird sein, die Möglichkeit auszuloten, ob der getaktete Impuls nach Abgriff für den DZM verstärkt werden kann. Gelingt dies nur mit großem Aufwand, müsste ich mich auf die Suche nach einem Zündabnehmer begeben. Dies in der Hoffnung, dass der von beispielsweise angebotene auch geräteunabhängig eingesetzt werden kann, was laut Beschreibung möglich ist (damit komme ich allmählich doch auf das "Umwickeln" des Zündkabels als Ausdruck meiner Kapitulation, Bernie, wenn auch in der Ausführung etwas anspruchsvoller). Gelingt dies auch nicht, werde ich es dank des heute gelesenen Beitrags bzw. seines dort implantierten Links von Sven mal mit der Tachoelektronik versuchen. Wobei ich mir nach näherem Nachdenken von dieser Möglichkeit eher wenig verspreche.
Das Vertrackte ist, dass ST wie GV im Gegensatz zur GT keinen unmittelbaren DZM-Impulsausgang an der ECU haben (hier irrst du also, Bernie). Überhaupt unterscheidet sich die Anschlussbelegung der ECUs bei den drei Varianten. So auch - für mich erstaunlich - auch bei GV und ST, obwohl die technisch am "nahesten" zueinander stehen. So finden sich an einigen Anschlüssen unterschiedliche Kabelfarben. Ob damit auch eine andere Funktion angezeigt wird, muss ich mangels Testmöglichkeit offen lassen.
Leider ist man bei der auch nicht wesentlich weiter als ich. Vielleicht hilft ja forenübergreifendes brainstorming ...

Greets
Lucky
Zuletzt geändert von lucky cruiser am So 29. Apr 2012, 12:39, insgesamt 1-mal geändert.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Drehzahlmesser

Beitragvon Paule79 » So 29. Apr 2012, 12:38

Ich geh mal davon aus, das zündmässig zwischen GT,GV und ST keine Unterschiede liegen. Da ich an meiner GT SE ja keinen DZM hatte, hab ich den Koso-Tacho mit DZM verbaut. Und bei mir haut das mit dem Zündspulenabgriff bestens hin. Sollte auch bei anderen DZM funktionieren, die arbeiten doch eh alle nach dem gleichen Prinzip.
Auch wenn dir das technisch nich viel weiterhilft :gruebel: solltest du den Weg über den Zündspulenanschluss nochma probieren. Kann mir nich vorstellen, dass das Signal zu schwach sein soll...
Paule79
Fahrradfahrer
Fahrradfahrer
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 21:31
Motorrad: GT 650i
EZ (Jahr): 2012
Modelljahr: 2011

Re: Drehzahlmesser

Beitragvon lucky cruiser » So 29. Apr 2012, 12:44

Danke für die Aufmunterung :) Ein letztes Mal will ich es versuchen ...
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Drehzahlmesser

Beitragvon Alex81 » So 29. Apr 2012, 16:04

darko hat auf seiner GV auch einen digitacho mit DZM drauf. nur leidre ist er die letzte monate nicht aktiv.
Gruß Alex
Benutzeravatar
Alex81
Routinier
Routinier
 
Beiträge: 1155
Registriert: Di 30. Sep 2008, 11:22
Wohnort: Menden
Motorrad: GT 650i SE
EZ (Jahr): 2008
Modelljahr: 2008

Re: Drehzahlmesser

Beitragvon lucky cruiser » So 29. Apr 2012, 20:33

... wie auch immer der gute Darko das hinbekommen hat (beim Kombiinstrument muss man ja nicht alles anschließen), ich werde morgen den definitiv letzten Versuch am getakteten Zündspulenkabel unternehmen.
Interessant am Rande: Man unterscheidet bei Zündsystemen zwischen Transistor- und CDI-Zündanlagen. Das Kürzel "CDI" steht für Capacitor Discharge Ignition, auf gut Deutsch "kondensatorgesteuerte Zündung". Verwirrung stiftet, dass asiatische Hersteller oft auf die Existenz einer CDI-Zündanlage hinweisen, damit aber eine Transistorzündanlage meinen. Der Unterschied liegt im Detail. Die Transistoranlage produziert positive, die CDI-Anlage negative Eingangsimpulse. Gibt's nur ein Impulsabnahmekabel, ist die Frage ziemlich egal, welcher Art die Impulse sind. Der MMB-DZM hat aber dero zwei, die nur einzeln verwendbar sind. Da teste mal :shock:
Morgen bin ich schlauer. In welcher Hinsicht auch immer.
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Drehzahlmesser

Beitragvon Berni » Mo 30. Apr 2012, 16:58

lucky cruiser hat geschrieben:Neuer Zwischenstand:
Das Vertrackte ist, dass ST wie GV im Gegensatz zur GT keinen unmittelbaren DZM-Impulsausgang an der ECU haben (hier irrst du also, Bernie). Überhaupt unterscheidet sich die Anschlussbelegung der ECUs bei den drei Varianten. So auch - für mich erstaunlich - auch bei GV und ST, obwohl die technisch am "nahesten" zueinander stehen. So finden sich an einigen Anschlüssen unterschiedliche Kabelfarben. Ob damit auch eine andere Funktion angezeigt wird, muss ich mangels Testmöglichkeit offen lassen.


Also doch verschiedene ECUs in den einzelnen Modellen? Hätte ich nicht gedacht.
Denn einen Drehzahl-ImpulsEINgang hat die ECU der GV ja.
Merkwürdig.

Aber vielen Dank für deine Vorarbeit. Wie du vielleicht gemerkt hast, warte ich mit meinem DZM bis du Erfolg vermeldest.
Benutzeravatar
Berni
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 275
Registriert: So 12. Jun 2011, 11:55
Wohnort: Denia
Motorrad: GV 650 Aquila
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Drehzahlmesser

Beitragvon lucky cruiser » Mo 30. Apr 2012, 19:10

So, jetzt ist es amtlich: Der DZM und die Elektronik der ST sind nicht auf herkömmliche Weise kompatibel. Jegliche weitere Versuche in diese Richtung werde ich daher wegen Zwecklosigkeit einstellen. Konzentriere mich auf die Abnahme des Zündsignals unmittelbar vom Zündkabel. Sollte das wider Erwarten auch nicht hinhauen, schraube ich den DZM an die Simson. Da funzt er nämlich problemlos und einwandfrei.

@Berni
Ob man von verschiedenen ECUs reden kann oder muss, kann ich nicht sagen. Fakt ist, dass die Belegung der Anschlüsse bei GT, GV und ST nicht 100% übereinstimmt. Dass es einen Drehzahlimpulseingang gibt, ist klar (das Signal kommt vom Hallgeber), von irgendwoher muss die ECU ja wissen, wann sie wem was weiterleiten soll. Den Hallgeber selbst anzuzapfen, habe ich schon früh verworfen. Mir ist nämlich aufgefallen, dass in keiner im Netz entdeckten Montageanleitung von dieser Anschlussmöglichkeit die Rede ist. Man klemmt sich allgemein an das getaktete Plus an und gut ist. Klappt das nicht, gehen alle davon aus, dass keine Transistor-, sondern eine CDI-Zündanlage vorhanden ist, man es also mit negativem Eingangsimpuls zu tun hat.
Werde mir das schon weiter oben verlinkte Teil von Motogadget an Land ziehen, was laut Hersteller für "problematische" Zündanlagen geeignet ist. Scheinbar hat die Hyo ein solches. Auf die 35 Euros kommt's jetzt auch nicht mehr drauf an.

Greets und Vorhang
Lucky
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

Re: Drehzahlmesser

Beitragvon lucky cruiser » Sa 5. Mai 2012, 10:55

Zwischenstand:

Dass der DZM an der Hyo nicht, an der Simson jedoch ausgezeichnet funktioniert, könnte einerseits auf ein zu schwaches Signal des getakteten Plus bei der ST hindeuten, andererseits ein Hinweis auf eine zu schwache Sensibilität des DZM selbst sein. Beides erscheint mir zurzeit möglich. Um letzteres auszuloten, stehe ich zurzeit in Korrespondenz mit dem DZM-Hersteller. Werde das Gerät wohl zu entsprechenden Test- und/oder Verbesserungsmaßnahmen einschicken.

Parallel habe ich meinen Freundlichen gebeten, bei MSA nach generellen Anschlussmöglichkeiten für einen Nachrüst-DZM nachzufragen. Vielleicht kennen die einen Kniff.

Den Versuch mit dem Zündsignalabnehmer starte ich erst im Anschluss, sofern noch erforderlich.

Halte euch auf dem Laufenden.

Greets
Lucky
in dubio pro "hyo"
If you can't fix it with a hammer, it might be an electrical problem.
Benutzeravatar
lucky cruiser
Lebende Legende
Lebende Legende
 
Beiträge: 3666
Registriert: Di 22. Nov 2011, 23:09
Wohnort: NRW
Motorrad: ST 700i, ex MZ 1000 S(T)
EZ (Jahr): 2011
Modelljahr: 2010

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

Drehzahlmesser hägt
Forum: GT 650 - Technische Fragen & Probleme
Autor: Kirsi
Antworten: 15
Drehzahlmesser
Forum: GV 650 - Umbauten, Zubehör- & Ersatzteile
Autor: Anubis.Berlin
Antworten: 13
Drehzahlmesser 125ccm GF
Forum: Rund um die "kleinen" Hyosung
Autor: Ingo1980
Antworten: 0

Zurück zu ST 700 - Umbauten, Zubehör- & Ersatzteile


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron